Ressort
Du befindest dich hier:

"Relaxed vs Posed": Diese Fotos zeigen, dass auf Instagram alles geschönt ist

Vor allem auf Instagram propagieren zahlreiche Models und Bloggerinnen ein schier unerreichbares weibliches Schönheitsideal. Doch es gibt eine Gegenbewegung.

von

"Relaxed vs Posed": Diese Fotos zeigen, dass auf Instagram alles geschönt ist
© millykeepsgoing, instagram

Ganz ehrlich? Instagram kann eine phänomenale Inspirationsquelle für Gesundheit und Fitness sein. Unter den Postings finden sich aber immer wieder auch toxische, negative Meldungen. Deswegen ist es besonders wichtig zu verstehen, dass viele der Fotos, die wir auf der beliebten Social Media-Plattform sehen, leicht manipuliert werden können, um "ideale" Ergebnisse zu erzielen – auch ganz ohne Photoshop. Genau aus diesem Grund ist es verdammt erfrischend zu sehen, wie Fitnessstars Schnappschüsse zeigen, die die Realität von Fotos beleuchten. Selbst dann, wenn wir es ja eigentlich eh besser wissen.

Du hast wahrscheinlich schon öfter solche "relaxed vs posed"-Bilder gesehen und es nicht einmal bemerkt. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um unverfälschte "Nebeneinander-Aufnahmen", die zeigen, wie gute Winkel, die richtige Beleuchtung und die richtige Haltung (und das Fehlen eines Food-Babys) das Erscheinungsbild einer Person ernsthaft verändern können. Es ist ein Glück, dass Posts wie diese an Popularität gewinnen. Denn sie sind nicht nur wahrheitsgetreu, sondern fördern auch das, was wirklich zählt: Kein photoshop-perfektionierter Körper, sondern ein glücklicher und gesunder Körper, egal in welcher Form oder Größe.

Dies sind nur einige unserer liebsten Fitness-Instagrammerinnen, die geniale "entspannt vs posiert"-Selfies geteilt haben. Und lasst uns noch eines klarstellen: Jeder einzelne dieser Menschen sieht in *sowohl* gestellter als auch entspannter Haltung umwerfend aus.

1. @bodyposipanda

2. @my_life_without_ana

3. @millykeepsgoing

4. @annavictoria

5. @fitology_uk

6. @saggysara

7. @fitforgrowth

8. @stephclairesmith