Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Französischer Zwiebelkuchen mit Kapern und Rucola-Eier-Salat

Sommerzeit ist Grillzeit! Und damit ihr Fest zu einem kulinarischen Erlebnis wird, verraten wir Ihnen ein super leckeres Rezept.

von

Rezept: Französischer Zwiebelkuchen mit Kapern und Rucola-Eier-Salat
© Weber Grill

Französischer Zwiebelkuchen mit Kapern und Rucola-Eier-Salat:

Zutaten für den Belag:
3 große Zwiebel (ca. 900 g)
3 hartgekochte Eier
2 EL Dijon Senf
2 EL eingelegte Kapern
50 g Ziegenfrischkäse
50 g Rucola
2 EL Zitronensaft Frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
Etwas grobes Meersalz
Zutaten für den Teig:
265 g Mehl,
1⁄2 TL Zucker,
1 Päckchen Trockengerm,
Olivenöl und 3⁄4 TL grobes Meersalz

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Marinierzeit: 15 Minuten
Grillzeit: 6 – 12 Minuten
Grillmethode: direkte, mittlere Hitze (ca. 180 – 220 °C)

Zubereitung:

Für den Teig 175 ml lauwarmes Wasser und 1⁄2 TL Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und den Zucker unter Rühren auflösen. Die Trockengerm gleichmäßig darüber streuen und etwa 5 Minuten ruhen lassen – bis sich an der Oberfläche dünner Schaum bildet (dieser zeigt an, dass die Hefe aktiv ist). 1 1⁄2 EL Öl, Salz und Mehl hinzufügen und die Zutaten in Intervallen etwa 20 Sekunden verrühren, bis sich ein schöner Teig bildet, der sich von der Schüsselwand löst.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten mit den Händen kneten, bis er glatt und seidig ist. Dabei darauf achten, so viel weiteres Mehl einzuarbeiten, dass der Teig nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, sich am Schluss aber auch nicht trocken anfühlt.

Den Teig in die Mitte des Backpapiers setzen und 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend zu einem unregelmäßigen Rechteck von etwa 35 x 25 cm Größe ausrollen bzw. ausziehen. Sollte sich der Teig dabei zusammenziehen, noch ein paar Minuten ruhen lassen. Den Teig locker mit Frischhaltefolie abdecken und 45 – 60 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen vergrößert hat.

Inzwischen in einer großen Pfanne 3 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Zwiebeln hinzufügen, mit 1⁄2 TL Salz und 1⁄2 TL Pfeffer würzen und 18 – 20 Minuten anschwitzen lassen, bis sie zu bräunen beginnen. Anschließend die Pfanne verschließen und die Zwiebeln etwa 12 Minuten lang schön goldbraun dünsten. Dabei häufig umrühren. Auf einer großen Platte auslegen und zum schnellen Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Den Grill für direkte, mittlere Hitze (180 –220 °C) vorbereiten und den Pizzastein auf den Grillrost legen. Die Oberseite des Teigfladens mit Mehl bestäuben, anschließend den Fladen mit der bemehlten Seite nach unten auf dem Pizzastein über direkter, mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 4 – 5 Minuten grillen, bis er knusprig und goldgelb ist.
Das Backpapier abziehen. Den Fladen auf die Rückseite eines Backblechs ziehen und mit der gegrillten Seite nach oben auf eine Arbeitsfläche legen. Den Senf darauf verstreichen, dabei einen gut 1 cm breiten äußeren Rand aussparen. Den Teig mit den gebratenen Zwiebeln, den Kapern und dem Käse belegen und etwas Pfeffer darüber mahlen. Mit der belegten Seite nach oben wieder über direkte, mittlere Hitze auf den Pizzastein legen, den Deckel schließen und nochmals 4 – 5 Minuten grillen, bis die Unterseite knusprig und goldbraun und der Belag heiß ist. Den fertigen Zwiebelkuchen dann zum Servieren auf ein Holzbrett heben.

In einer großen Schüssel die restlichen 2 EL Öl mit dem Zitronensaft verrühren und mit Salz & Pfeffer würzen. Rucola und die geviertelten Eier dazu geben und mit dem Zitronen-Öl vermischen. Den Rucola-Eier-Salat auf dem Zwiebelkuchen anrichten, den Kuchen in Stücke schneiden und servieren.

Dieses Rezept stammt vom Grill-Profi Weber Grill

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .