Ressort
Du befindest dich hier:

Gummibärchen selbst gemacht

Die Produktion für den eigenen Naschbedarf ist einfacher als man denkt - und weitaus gesünder!

von

Gummibaerchen selbst gemacht

Sie werden etwas anders aussehen als das Original, aber dafür viel fruchtiger schmecken!

© Thinkstock

Gummibärchen gehören zu den beliebtesten Naschereien schlechthin - aber nicht unbedingt zu den gesündesten oder kalorienärmsten! Außer, man greift selbst zum Kochlöffel und kreiert sich seinen eigenen Naschvorrat.

Frei von künstlichen Zutaten kann man noch dazu eigene Geschmacksrichtungen erstellen. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Erdbeer-Orange-Bärchen, Banane-Schokolade oder Guave-Mango? Der genussreichen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zubereitungszeit: 75 Minuten (inklusive Kühlzeit)

Schwierigkeitsgrad: *

Zutaten: 250 ml Fruchtsaft nach Wahl - am besten frischgepresst, 500 g frische, kleingeschnittene Früchte nach Wahl, 5 Teelöffel Gelatine (gibt es auch vegan), Honig oder Stevia nach eigenem Geschmack

Zubereitung:

  • Früchte und Saft in einem Topf erhitzen bis die Früchte sehr weich sind.
  • Mit einem Mixer pürieren und nach Geschmack süßen.
  • 6 - 8 Minuten abkühlen lassen.
  • Gelatine hinzufügen und weiter mixen bis eine cremige Masse ohne Klümpchen entsteht.
  • Auf einem Backblech verstreichen. Je nachdem, wie dick man die Gummibärchen haben möchte, dementsprechend flach die Masse verteilen.
  • im Kühlschrank 1 Stunde auskühlen lassen.
  • Ist die Masse fest geworden, mit einer sehr kleinen Keksform - es muss ja nicht unbedingt ein Bärchen sein - Formen ausstechen.