Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Kartoffel-Gratin

Innen cremig, außen knusprig: Wir verraten, wie und mit welcher Kartoffel- und Käsesorte das perfekte Gratin gelingt. <a


Rezept: Kartoffel-Gratin
© Thinkstock

Gar nicht so einfach, ein perfektes Kartoffelgratin zuzubreiten: Innen soll es cremig zart und außen fein knusprig sein. Die richtige Kartoffelsorte und die passende Backform machen da schon einiges aus. Wir verraten, wie das perfekte Kartoffelgratin gelingt:

Die richtige Kartoffelsorte

Festkochende Kartoffeln sind für ein Gratin ungeeignet. Mehlige Sorten haben einen höheren Stärkeanteil. Dieser tritt beim Gratinieren aus und sorgt dafür, dass das Innere fein cremig wird. Optimal ist die Kartoffelsorte "Miranda" – die hat nämlich einen sehr feinen Geschmack. Und: Beim Kauf darauf achten, dass die Kartoffeln möglichst die gleiche Größe haben. Dann werden die Scheiben schön gleichmäßig.

Wichtig: Die Kartoffeln nicht vorab weichkochen – sonst schließen sich die Poren, sie können weniger Geschmack aufnehmen und die Stärke tritt nicht aus. Das Gratin wird nicht cremig.

Der richtige Käse

Würzig soll er sein – aber auch nicht zu kräftig. Deshalb ist Parmesan für ein feines Gratin ungeeignet. Besser: Gruyere-Käse. Aber auch der etwas günstigere Edamer ist eine gute Wahl.

Die richtige Backform

Die Gratinform sollte nicht zu hoch, aber auch nicht zu flach sein. Nur so werden die Kartoffelscheiben gleichmäßig gekocht und brennen nicht an.

Die Zutaten:

800 g Kartoffeln
1 Stück Zwiebel
2 Stück Knoblauchzehen
300 ml Milch
150 ml Schlagobers
100 g Käse (gerieben)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
Öl (für die Form)

Die Zubereitung:

• Zwiebeln schälen und in in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln ebenso schälen und in dünne Scheiben schneiden.

• Den Backofen auf 180°C vorheizen.

• In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten. Mit Milch aufgießen und die Zwiebeln ca. 3 Minuten köcheln lassen. Nun die Kartoffelscheiben hinzufügen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

• Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse in den Topf hinzugeben. Das Gemisch ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

• Die Kartoffel-Zwiebel-Mischung samt Flüssigkeit in eine ausgefettete Auflaufform gießen. Mit dem geriebenen Käse belegen. Nun den Käse mit dem Schlagobers übergießen, so bekommt er eine herrlich glänzende Farbe.

• Das Kartoffelgratin für ca. 30 Minuten im Ofen überbacken.

Mahlzeit!

Mehr Appetit auf Kartoffel? Versuch' auch mal Kartoffel-Mangold-Nockerl oder einen Kartoffel-Spinat-Auflauf mit Ricotta .

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .