Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Flower Power Kuchen

Das Rezept für den wohl schönsten Kuchen der Welt kommt vom wohl schönsten Food-Blog der Welt. Luise und David von Green Kitchen Stories backen uns einen Hippie-Kuchen!

von

Rezept: Flower Power Kuchen
© 2011 Green Kitchen Stories

Hippies des 21. Jahrhunderts

Das Pärchen Luise und David aus Stockholm führen seit einigen Jahren gemeinsam den erfolgreichen Food-Blog "Green Kitchen Stories". All ihre kreativen, bunten und gesunden Rezepte sind häufig vegan und zumindest immer vegetarisch. Die beiden und ihre kleine Tochter Elias essen kein Fleisch, trinken Milch von Weidekühen, lieben Gemüse und verwenden Blumen zum Kochen und zum Dekorieren ihrer Gerichte. Wenn sie also in den 60ern leben würden, dann wären sie ohne Zweifel Hippies. Eines ihrer Hippie-Rezepte möchten die beiden mit uns teilen: Einen veganen Flower Power Kuchen!

(c) 2011 Green Kitchen Stories

Flower Power Cake

Die Blumen auf dem Kuchen können zur Gänze gegessen werden, wenn sie aus einem biologischem Garten kommen.
Hier eine kleine Übersicht, welche Blumen zu verwenden sind: Essbare Blumen aus dem Garten.

Zutaten:

Kruste

1,5 Becher (225 g) Mandeln
0,5 Becher Sonnenblumen Kerne
1 Teelöffel Hanfsamen
12 frische Datteln, entsteint
2 Teelöffel Kokosnussöl
1 Teelöffel Meersalz

Füllung

1,5 Becher Cashewnüsse (mind. 2 Std einweichen, je länger, desto besser)
Saft von 2 Bio-Zitronen
1 Teelöffel Vanilliepulver
1/3 Becher Kokosnussöl
1/3 Becher Honig oder Agavensaft
1 Teelöffel Hagebuttenpulver (optional)

Topping/Belag

Samen von 2 mittelgroßen Granatäpfel
1/3 gefrorene Himbeeren
Saft von einer 1/2 Limette

Dekoration

Organische, frische essbare Blumen!

(c) 2011 Green Kitchen Stories

Zubereitung:

Kruste: Zermahle die Nüsse und Samen in einem Mixer oder in einer anderen Küchenmaschine für etwa eine Minute. Füge die Datteln, das Kokosöl und Meersalz hinzu und mixe alles gemeinsam durch, bis es gut vermischt ist. Leere alles in eine dünne Anti-Haft-Springform. Stelle es während du die Fülle zubereitest in den Kühlschrank. Den Mixer oder die Küchenmaschine gut reinigen, sonst klebt sie sofort!

Füllung: Warmes Kokosnussöl und Honig in einem kleinen Topf schwach erhitzen bis alles flüssig wird. Gib die eingeweichten Cashewnüsse, Zitronensaft, Vanillie, Kokosnussöl, Honig und Hagebuttenpulver in einen Mixer und mixe es so lange, bis es richtig fein zermahlen ist. Gieße nun die Füllung über die Kruste und stelle den Kuchen für 30 Minuten in den Gefrierschrank.

Topping: Die Granatapfel-Samen, Himbeeren und Zitronensaft in einem Mixer fein mixen. Auf die Füllung leeren und wieder für weitere 30 Minuten in den Gefrierschrank geben.

Servieren: Ungefähr 30 Minuten bevor du den Kuchen servieren möchtest aus dem Gefrierschrank holen und mit den frischen Blumen dekorieren. Am besten verwendest du zum Anschneiden ein scharfes Messer, das du zuvor unter heißes Wasser hältst.

Hier findest du alle wundervollen Rezepte von Luise und David: www.greenkitchenstories.com

Thema: Rezepte