Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Marmorkuchen

Vor allem am Wochenende ist uns immer nach Kuchen. Ohne großen Aufwand und exotische Zutaten gelingt dieser Mamorkuchen.


Rezept: Marmorkuchen
© Thinkstock

Das Wochenende steht bei uns gerne im Zeichen von Kaffee und Kuchen. Ob mit der Familie, Freundinnen (oder ganz alleine): Ein Marmorkuchen schmeckt köstlich zur Jause – und lässt sich außerdem gut einfrieren. Leider ist er mit etwa 380 Kalorien pro Kuchenstück ein kleiner Fettbomber. Aber manchmal darf man sich diese Sünden wohl erlauben.

Die Zutaten:

300 g weiche Butter
270 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Rum-Aroma
1 Prise Salz
5 Eier
375 g Weizenmehl
12 g Backpulver
3 EL Milch
20 g Kakaopulver
20 g Zucker
3 EL Milch
Staubzucker zum Bestreuen

Die Zubereitung:

► Weiche Butter geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Rum-Aroma und Salz zugeben und solange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier einzeln einrühren.

► Mehl und Backpulver vermischen und abwechseln esslöffelweise mit der Milch einrühren (nur so viel Milch verwenden, dass der Teig schwer reißend von einem Löffel fällt).

► 2/3 des Teiges in eine Marmorkuchenform füllen. Kakao mit Zucker vermischen und Milch einrühren, das ganze unter den restlichen Teig rühren.

► Den dunklen Teig auf dem hellen verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen.

► Den Kuchen backen bei 190°C, ca. 60 Min. (wenn er oben zu dunkel wird, nach der Hälfte der Backzeit mit einem Stück Alufolie abdecken).
► Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .