Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Maroni-Rumkirschen-Dessert

Maronimousse – die Edelkastanie gehört zu unseren liebsten Herbst-Leckereien. Hier das Rezept für ein sündhaftes Dessert.


Rezept: Maroni-Rumkirschen-Dessert
© Corbis

Freilich: Kalorien darf man bei dem Maroni-Rumkirschen-Dessert besser nicht zählen. Aber was wäre das Leben ohne zumindest ein paar Sünden. Vor allem an kalten Wochenenden oder Abenden, wenn man Freundinnen zum Tee oder zum aufwendigen Menü lädt.

Maroni-Rumkirschen-Dessert:

Schwierigkeitsgrad: ● ● ●

Zutaten (für 6 Personen):

Armagnac-Creme: 100 g Milch, 3 Blatt Gelatine, 200 g weiße Schokolade, 80 g Eigelb, 60 g Zucker, 200 g geschlagenes Obers, Armagnac nach Geschmack;
Karamellsud: 50 g Zucker, 300 g Rum, 100 g Wasser;
Maroni: 15 Stück Maroni (gekocht und geschält), 125 g Karamellsud, 7 g Vegital (pflanzl. Patissiercreme);
Garnitur: Powidlmarmelade, Maroni (gerieben), Rumkirschen, Zitroneneis

Die Creme:
• Milch erhitzen, Gelatine darin auflösen und über Schokolade gießen. Schokolade verrühren, bis sie sich ganz aufgelöst hat.
• Zucker & Eigelb schaumig schlagen, Obers unterheben, mit Armagnac abschmecken, in Spritzsack 2 Stunden kaltstellen.

Karamellsud:
• Zucker karamellisieren, mit Rum ablöschen, mit Wasser aufgießen. 3 Min. kochen lassen, beiseitestellen.

• Maroni halbieren, in Halbkugelform setzen. Form mit Armagnaccreme befüllen, 3 Stunden durchfrieren lassen.
• 125 g Karamellsud mit 7 g Vegital aufkochen.

• Maroni mit einem Zahnstocher aufspießen, durch gelierten Karamellsud dreimal hintereinander durchziehen. Mit Garnitur servieren.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .