Ressort
Du befindest dich hier:

Mohntorte zum Niederknien

Wenn es eine Mohntorte gibt, die ich immer und überall essen möchte, dann ist es definitiv diese Variante mit einer himmlischen Pudding-Mohnfülle und Mürbteig.

von

mohntorte
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

Mürbteig:
190 g Staubzucker
200 g Butter
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
1 großes Ei
375 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
Füllung:
2 Pkg. Vanillepuddingpulver
750 ml Milch
200 g Mohn
150 g Zucker

ZUBEREITUNG

Staubzucker fein sieben und mit dem Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen. Butter, Ei und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie packen und 20 Min im Kühlschrank rasten lassen.
Dann 1/3 des Teiges etwa abschneiden und den Rest in eine mit Butter ausgestrichene Form geben, flachdrücken, am Rand hochziehen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Der Mürbteig kommt nun für 7-10 Minuten in den 160 Grad heißen Ofen.
In dieser Zeit wird die Füllung hergestellt. Puddingpulver, Zucker, Mohn in der kalten Mich gut verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Dann 5 Minuten quellen lassen.
Die Füllung auf den Mürbteig gießen und glattstreichen. Den restlichen Mürbteig ausrollen (in der Größe der Tortenform) und auf die Füllung legen. Der Mürbteig sollte auch ein paar Mal mit einer Kuchennadel eingestochen werden, damit der beim Backen nicht aufgeht.
Tipp: Besonders einfach geht das mit einer Tarteform, da man hier den Mürbteig an den Rändern "festkleben" kann.
Nun wandert die Torte nochmals in den Ofen, für etwa 35 Minuten. Sobald der Mürbteig eine schöne Farbe angenommen hat, kommt der Kuchen heraus. Auskühlen lassen, anschneiden und genießen!

Wer keinen "Deckel" will, kann die Torte auch ohne ihn backen. In diesem Fall wird der Teig einfach mit dem restlichen Teig in der Tarte- bzw. Tortenform verteilt.

mohntorte