Ressort
Du befindest dich hier:

Spargel-Kokos-Suppe

Es ist wieder Spargelzeit. Wir haben die klassische Spargelcremesuppe abgewandelt und dieses Ergebnis bekommen: Eine Spargel-Kokos-Suppe, die man unbedingt probieren sollte.

von

spargelkokossuppe
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

1 kg weißer Spargel
2 EL Butter
Salz
1 Prise Zucker
150 ml Weißwein
1 Stiel Zitronengras
1 Schalotte
1 EL Mehl
400 ml ungesüßte Kokosmilch
2 Limettenblätter
10 Stück blanchierte, grüne Spargelspitzen

ZUBEREITUNG

Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Schalen vom Spargel kurz abspülen und mit ca. 400 ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 TL Salz, 1 Prise Zucker und 1 TL Butter hinzugeben. Die Spargelschalen zugedeckt 10 Minuten kochen. Dann Schalen herausgeben und den Weißwein in den Spargelfond gießen. Das ganze einmal aufkochen. Nun die Spargelstücke darin 12-14 Minuten garen. Spargel abgießen, Fond auffangen.

Die Schalotte schälen und sehr fein hacken. Die restliche Butter in einem großen Topf erhitzen. Schalottenwürfel darin andünsten, Mehl darüber stäuben und unter Rühren kurz anschwitzen. Mit Kokosmilch und Spargelfond ablöschen. Die äußeren Blätter Zitronengras und die Limettenblätter in die Suppe geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen
Limettenblätter und Zitronengras aus der Suppe entfernen, grüne Spargelstücke hinzugeben, kurz erhitzen. Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Mit grünen Spargelspitzen anrichten.

spargelkokossuppe