Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Teriyaki-Stubenküken auf Tabouleh

"Seasoning your life" – so lautet der internationale Slogan von Kikkoman, der von Christian Petz und seinem Team noch bis Anfang September 2012 in die Tat umgesetzt wird. Sieben Tage die Woche gibt es ab Mittag herrliche Köstlichkeiten frisch vom Fest.Land.Bar-Grill, der Open Air Location des "Holy Moly", beim Badeschiff zubereitet.

von

Rezept: Teriyaki-Stubenküken auf Tabouleh
© Kikkoman

Ein paar Stunden am Wiener Donaukanal und ein kulinarischer Genuss versprechen einen Kurzurlaub vom Alltag. Von Steckerlfisch, Open Wraps z.B. mit Guacamole und Shrimps, oder mit schwarzem Bohnenpüree und mariniertem Pulpo über Chilli Käsekrainer bis zum Stubenküken „Teriyaki Style“ kredenzt Küchenchef Christian Petz eine bunte Mischung an traditionellen österreichischen und internationalen Grillgerichten. Das klassische „Teriyaki Chicken“, das bei keinem guten BBQ fehlen darf, wird mit einem Couscous Salat serviert. Der fast in Vergessenheit geratene Steckerlfisch (eine heimische Forelle) hingegen wird puristisch mit Zitrone und Schwarzbrot offeriert. Christian Petz: „Das wahre Geheimnis eines guten Teriyaki Chickens - wir machen am Fest.Land.Bar-Grill ein Stubenküken - ist die Marinade in der man das Huhn einlegt bzw. mit der man das Hühnerfleisch großzügig während des Grillens bepinselt. Das ist genial und ganz simpel zum Nachkochen.“

Und so geht's:

Zutaten für vier Portionen:

4 Stubenküken

Für die Marinade:
50 ml Kikkoman Teriyaki Marinade & Sauce
50 ml Orangensaft
10 g Zucker
10 ml Zitronensaft
10 ml Yuzusaft (als Alternative kann man auch Limettensaft nehmen)
5 ml Sesamöl
2 Stengel Zitronengras
10 g Ingwer
10 Korianderkörner
10 g Knoblauch
1 Frühlingszwiebel
½ Orange
10 g Sambal Olek

Für das Tabouleh:
100 g Couscous
120 ml Geflügelfond
10 g rote Paprikawürfel
10 g Paradeiserwürfel
10 g Frühlingszwiebelscheiben
1 El Petersilie gehackt
2 El Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zitrone, Raz el Hanout

Die Zubereitung:

• Stubenküken beim Rückgrat aufschneiden, auseinanderklappen und die Rippenknochen entfernen.

• Korianderkörner zusammen mit Knoblauch und Ingwer fein hacken. Frühlingszwiebel und Zitronengras in feine Scheiben schneiden. Orange in Scheiben schneiden.

• Alle Zutaten für die Marinade gut vermengen und die Stubenküken in dieser Marinade 24 Stunden ziehen lassen. Danach aus der Marinade nehmen und abtrocknen. Auf dem Grill von jeder Seite ca. 7 Minuten grillen.

• Für das Tabouleh den Couscous mit kochendem Geflügelfond übergießen, mit einer Gabel auflockern und mit den Gemüsewürfeln vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Raz el Hanout abschmecken und zum Schluß mit der Petersilie bestreuen.

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .