Ressort
Du befindest dich hier:

Rezepte für die Faschingsparty

Die Faschingskostüm gewählt – fehlen für die Party nur noch leckere Rezepte. Die servieren wir hier.


Rezepte für die Faschingsparty
© Corbis

Natürlich: Der Faschingskrapfen darf als absoluter Klassiker bei der Faschingsparty nicht fehlen. Viel lustiger aber wird die Feier, wenn das Motto auch noch durch kulinarisch Passendes unterstrichen wird. Wir haben die besten Rezepte für die narrische Küchenzeit gesammelt.

MINI QUICHES:

Wie wäre es mit einer Ladung Goldtaler für die hungrige Piratenmeute? Mini-Quiches erfüllen diesen Zweck perfekt!

Zutaten für 12 Stück:
Für den Teig:
75 Gramm Butter
150 Gramm Mehl
1 Prise Salz
Mehl zum Ausrollen
Fett für die Förmchen

Für die Füllung:
1 Zwiebel
25 Gramm Butter
50 Gramm Schinkenwürfel
2 Eier
150 Gramm Schlagobers
frisch gemahlener Pfeffer
evtl. frisch geriebene Muskatnuss
50 Gramm geriebener würziger Käse (z.B. Bergkäse oder Gruyère)

Die Zubereitung:

Butter in kleine Flocken schneiden und mit Mehl, Salz und 4 EL kaltem Wasser zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Minuten (!) ruhen lassen. Dann auf wenig Mehl etwa drei Millimeter dünn ausrollen und zwölf Taler à 8 Zentimeter Durchmesser daraus ausstechen. Tipp: ein umgestülptes Glas zum Ausstechen nehmen.

Ein Muffin-Blech mit 12 Mulden einfetten und die Teigtaler in die Mulden legen. Die Form mit dem Teig wieder kalt stellen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schinken- und Zwiebelwürfel darin hellgelb andünsten, dann abkühlen lassen. Eier und Obers verschlagen und die Mischung mit Salz, Pfeffer und eventuell Muskat abschmecken.

Zwiebel-Speck-Mischung, Käse und Eierobers auf die Teigschälchen verteilen und die Mini-Quiches etwa 20 Minuten goldbraun backen.

SCHATZKARTEN-PIZZA:

Pizza ist nicht nur eine schnelle Mahlzeit, auf die sich eigentlich alle einigen können – kunterbunt belegt und hübsch zurechtgeschnitten, kann man sich auch gut als "Schatzkarte" verkaufen.

Zutaten für 12 Stück:

2 kleine Weizen-Tortilla-Fladen (à 60 g)
½ rote Paprikaschote
1 Jungzwiebel
1 kleine Dose Mais-Kidneybohnen-Mix (Abtropfgewicht 140 g; z.B. Hacienda-Mix von Bonduelle)
120 Gramm Käse (z.B. Cheddar oder Chili-Käse)
150 Milliliter Salsa-Soße

Die Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Jeden Tortillafladen in 6 unterschiedliche Rechtecke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Paprika putzen, abspülen und fein würfeln. Jungzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Den Mais-Mix in einem Sieb abtropfen lassen. Den Käse fein reiben.

Die Fladenstücke mit der Salsa-Soße bestreichen und das Gemüse und den Käse etwas sortiert darauf verteilen. Im Ofen 5-8 Minuten backen, bis die Tortilla knusprig und der Käse zerlaufen ist. Etwas abkühlen lassen, dann wird der Belag wieder fester und die "Schatzkarte" kann aus der Hand gegessen werden!

ROSA BOWLE:

Perfekt für eine Faschingsparty mit lauter kleinen Prinzessinnen! Die rosa Bowle sieht nicht nur toll aus – sie schmeckt auch richtig lecker.

Die Zutaten:

100 Milliliter Grapefruitsirup
1 Liter Cranberry-Nektar
100 Milliliter Zitronensaft
einige Eiswürfel
1 Liter klare Zitronenlimonade (z. B. Sprite)
100 Gramm TK-Himbeeren

Die Zubereitung:

Sirup, Cranberry-Nektar und Zitronensaft mit den Eiswürfeln zusammen in ein großes Bowlengefäß geben und gut mischen. Die Limonade dazugießen und die gefrorenen Himbeeren dazugeben. Eisgekühlt servieren.

WÜRZIGE HÜHNERKEULE

Fingerfood eignet sich perfekt für Partys, vor allem mit Kindern. Die lieben es, ihre Zähne in würziges Hühnerfleisch zu schlagen und nach Herzenslust mit Ketchup zu mantschen.

Die Zutaten:

6 EL Sojasoße
1 EL Limettensaft
2 Knoblauchzehen
1 TL 5-Gewürze-Pulver (oder Currypulver)
12 Hühner-Unterkeulen (à 160 g)

Die Zubereitung:

Sojasoße und Limettensaft verrühren. Knoblauch abziehen und dazupressen. Die Mischung mit 5-Gewürze-Pulver oder Curry abschmecken. Die Keulen gut abspülen und trocken tupfen. Keulen der Länge nach dreimal bis zum Knochen einschneiden - dann garen sie schneller. Eventuell die Haut entfernen. Die Marinade und das Fleisch in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel gut verschließen und alles mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Die Keulen nebeneinander in eine ofenfeste Form legen und im heißen Ofen etwa 30 Minuten braten.

Guten Appetit!

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .