Ressort
Du befindest dich hier:

Ribisel-Käsekuchen

Etwas für die Sonntags-Jause, die Montags... – ach was. Die tägliche Jause! Foodbloggerin Isabell hat uns ihr Rezept für einen Ribisel-Käsekuchen verraten.

von

Ribisel-Käsekuchen frisch mit Beeren und Zucker bestreut

Topfen, Vanillepudding – und ganz viel Ribisel

© kleinekochecke.blogspot.co.at

Seit Juli 2011 berichtet Isabell unter Kleine Kochecke vom Kochen und Backen und feinen Sachen. Zum Glück. Denn die 26-jährige Mutter einer Tochter fabriziert von A wie Apfelstrudel bis Z wie Zimtschnecken lauter feine Küchen-Anleitungen, die uns das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Uns hat sie ein besonders fruchtig-sommerliches Rezept verraten: Ribisel-Käsekuchen (man könnt' auch sagen: Topfenkuchen mit roten Johannisbeeren).

Ribisel-Käsekuchen frisch mit Beeren und Zucker bestreut

Die Zutaten für den Ribisel-Käsekuchen:

Teig:

  • 180 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 g Zucker
  • 1 Pkg Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 75 g weiche Butter

Füllung:

  • 2 Eiweiß
  • 2 Eiggelb
  • 170 ml Schlagobers
  • 500g Topfen
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40g Vanillepudding-Pulver
  • 200 g Ribisel (österreichisch für rote Johannisbeere)

Die Zubereitung:

1

Zutaten für den Kuchenteig alle zu einem Teig verkneten. Die Springform einfetten und 2/3 des Teiges auf dem Boden ausrollen. Im vorgeheizten Rohr bei 140° C für 10 Minuten vorbacken. Teig auskühlen lassen. Den restlichen Teig am Rand der Springform verteilen und zu einem ca. 3 cm hohen Rand hochziehen.

2

Ribisel von den Stängeln lösen und gut waschen. Eiweiß und Obers steif schlagen. In einer Schüssel Topfen mit dem Zucker, Zitronensaft, Maisstärke und dem Eiggelb cremig rühren. Danach die geschlagene Sahne und den Eisschnee vorsichtig unterheben. Einige Ribisel auf dem Kuchenboden verteilen. Danach die Topfenmasse in die Springform füllen und gleichmäßig verstreichen. Danach die restlichen Beeren darüberstreuen und etwas eindrücken.

3

Bei 140 ° C Umluft ca. 75 Minuten backen. Auskühlen lassen und danach mit etwas Staubzucker bestreuen. Der Kuchen schmeckt auch mit Heidelbeeren oder Himbeeren sehr gut ;)

Ribisel-Käsekuchen frisch mit Beeren und Zucker bestreut