Ressort
Du befindest dich hier:

Ribiseltorte

Foodbloggerin Carmen hat seit ein paar Tagen nur eins im Kopf: Ribiseln! Zum Glück bleibt's nicht nur beim Gedanken. Hier ihr Ribiseltorten-Rezept.

von
Kommentare: 1

Ein herrlicher Ribiselkuchen

Oh mein Yummie! Die Ribiseltorte von Carmen

© ploetzlichkoechin.blogspot.co.at

Wahlwienerin Carmen kocht für ihr Leben gerne. Zum Glück teilt sie das Ergebnis ihrer Küchen-Künste nicht nur mit Familie und Freunden, sondern auch mit den Lesern ihres wunderbaren Blogs PlötzlichKöchin. Um ihre tägliche Vitaminration zu steigern (Smoothies werden irgendwann auch fad), hat sie zum Beispiel diese Ribiseltorte kreiiert (Ribiseln = reich an Vitamin C, aber sowas von). Die ist in Rot-Weiß sogar richtig patriotisch angehaucht.

Zutaten für eine Springform:

Biskuitteig: 3 Eier (Gr. M), 125 g Zucker, 75 g Mehl, eine Prise Salz, eine Messerspitze Backpulver, 5 EL Cointreau

Topping: 1 Biozitrone, 500 g Mascarino (oder Mascarpone), 350 ml Obers, Mark einer Vanilleschote, 250 g Ribiseln, Staubzucker zum Bestreuen, 3 El Kristallzucker, eine Handvoll Minze

Die Zubereitung:

  • Schritt 1: Für den Biskuitteig das Eiklar vom Eigelb trennen. Eiweiß mit den Rührbesen des Handrührgeräts steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelb unterrühren. Mehl und Backpulver durch ein Sieb zum Biskuitteig geben und vorsichtig mit den Handschneebesen unterziehen, damit der Biskuitteig schön locker und luftig wird.
  • Schritt 2: Die Springform wird großzügig mit Butter eingefettet. Nun wird der Teig in die Form gegossen und gleichmäßig ausgestrichen. In den vorgeheizten Backofen (200 Grad Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene in etwa 10 Minuten backen.
  • Schritt 3: In der Zwischenzeit könnt ihr euch an die Toppingvorbereitung machen. Die Zitrone muss heiß abgewaschen, getrocknet und die Schale fein abgerieben werden. Stellt die abgeriebene Zeste zur Seite. Anschließend presst ihr den Saft der Frucht aus. So ist auch wirklich alles von der sauren Köstlichkeit verwendet worden. In den verbliebenen Minuten könnt ihr die restlichen Zutaten abwiegen und bereit stellen.
  • Nun sollte auch schon der Teig fertig sein. Holt jetzt die Springform aus dem Rohr und lässt sie abkühlen.
  • Schritt 4: Während das geschieht, bringt ihr einen kleinen Topf mit 5 EL Kristallzucker und 6 EL Wasser zum Kochen. Danach zieht ihr den Topf von der Hitze ab, lässt ihn ein wenig abkühlen und rührt den Cointreau ein. Dieses Gemisch träufelt ihr auf die den Biskuitteig.
  • Schritt 5: Für die Creme den Obers, den Zitronensaft, die Hälfte der Zitronenschale, Vanillemark, Mascarpone und 3EL Zucker in einer Schüssel auf niedriger Stuft glatt rühren. Anschließend verteilt ihr sie gleichmäßig auf dem Tortenboden. Damit das ganze nun ein Augenschmaus wird, löst ihr die gewaschene Beeren von den Rispen und streut sie locker auf die Creme. Nun ab damit in den Kühlschrank und kalt stellen.
  • Schritt 6: Kurz bevor die Köstlichkeit auf den Tellern landet, könnt ihr ein wenig Feintuning betreiben. Peppt mit ein wenig Minze und der restlichen Zitronenschale die Torte auf. Zum Schluss noch Staubzucker darüber verteilen und voila - fertig ist eure patriotische Torte!