Ressort
Du befindest dich hier:

Schöne Zähne? Was du schon immer wissen musstest

Zähneputzen: Ein Teil unserer Alltags-Hygiene. Und trotzdem voller plagender Fragen: Zahnpasta ausspülen - oder spucken? Elektrische oder Handzahnbürste? Die neuesten Erkenntnisse.


Zahnpasta ausspucken oder spülen? © Bild: iStockphoto

Zahnpasta ausspucken oder spülen?

Bürsten schützt vor Zahnfleischerkrankungen – aber es ist das Fluorid in der Zahnpasta, was Karies verhindert. Die Lebensmittel, die wir essen, entmineralisieren und remineralisieren unsere Zähne laufend. Ist beim Remineralisierungs-Prozess ausreichend Fluorid vorhanden, dann stärkt es die Zähne. Aus diesem Grund sollte die Zahnpasta nach dem Zähneputzen auch nicht mit Wasser ausgespült – sondern nur in das Becken gespuckt werden. Damit bleibt das Fluorid länger auf dem Zahn und kann aufgenommen werden. 1,350ppm Fluor, so Experten, sollten übrigens in Zahnpasten für Erwachsene enthalten sein.