Ressort
Du befindest dich hier:

Original italienische Ricotta-Tarte

Gerade wenn es Frühling wird, wünschen wir uns eigentlich schon den Sommer herbei. Mit dieser einfachen, italienischen Ricotta-Tarte (die Italiener nennen sie auch Crostata di ricotta) holen wir uns etwas Sommer-Feeling herbei.

von

ricotta crostata
© Photo by Lilechka75/Thinkstock/iStock

ZUTATEN

Für den Teig
320 g Mehl
170 g weiche Butter
100 g Staubzucker
2 Eier
Prise Salz
1 Pkg. Trockenhefe
Für die Füllung
500 g Ricotta
130 g Zucker
3 Dotter
Schale von 1/2 Limette oder Zitrone

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für den Tarteboden auf einer bemehlten Arbeitsfläche verbröseln und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dieser Teig wandert, nachdem er gut durchgeknetet worden ist, in Frischhaltefolie verpackt für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
In dieser Zeit bereitet man die Füllung zu. Hierfür einfach Ricotta mit Eiern, Zucker und Zitronenschale mixen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Abschmecken und beiseite stellen.

Nun werden zwei Drittel des Teiges ausgerollt und in eine mit Butter bestrichene und mit etwas griffigem Mehl bestäubte Tarteform gelegt. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, ehe die Ricottafüllung darauf verteilt wird. Aus dem restlichen Teig formt man dünne Streifen, die dann gekreuzt auf die Ricottamasse gelegt werden.
Nun wandert das ganze für etwa 40 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Herausnehmen, auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und genießen.

ricotta crostata