Ressort
Du befindest dich hier:

Rihanna besucht ihre Brüste

Auch für Stars gibt es wohl immer noch Momente, die einen in Erstaunen versetzen und surreal erscheinen. Und Rihanna dürfte genau so einen gerade gehabt haben!


Rihanna
© 2016 Getty Images

Bei einem Besuch in Berlin hatte Rihanna die Gelegenheit, ihr überlebensgroßes Selbst ohne Kopf zu besuchen. Und hat dieses kuriose Zusammentreffen zum Glück auch fotografisch festgehalten.

Denn man posiert ja doch eher selten mit sich selbst. Und die Sängerin hat dies mit den folgenden (übersetzten) Worten kommentiert: "Habe heute meine Brüste besucht, größer werden sie wohl niemals sein, als bei Juan Sebastián Peláez!"

Die riesige Statue mit dem Titel "Ewaipanoma", die vom kolumbianischen Künstler Juan Sebastián Peláez geschaffen wurde, steht - wie weitere kopflose Exemplare - exemplarisch für den monströsen Körperkult der Glitzerwelt der Promis.

Modell ist die 28-Jährige dafür jedoch nicht gestanden - im Gegenteil, sie soll von diesem Kunstprojekt, das im Hof der Berliner Akademie der Künste im Rahmen der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst zu bewundern ist - erst im Nachhinein übers Internet erfahren haben.

Thema: Rihanna