Ressort
Du befindest dich hier:

Rihanna: Floppt bei der London Fashion Week 2013

"Vulgär" und eine "Rocky Horror Picture Show" – Rihannas Modelinie für "River Island" wird zum Kritiker-Flop bei der "London Fashion Week".


  • Rihannas Modekollektion für "River Island": Ein Kritiker-Flop bei der "London Fashion Week".

    Bild 1 von 2 © PR
  • Fashion-Kritiker über Rihannas Modelinie: "Sie sollte lieber wieder singen."

    Bild 2 von 2 © Getty Images

Wer Eleganz, hohe Schneiderkunst und dezente Appilkationen schätzt, wird bei Rap-Stylerin Rihanna nicht glücklich. Aber das ist eigentlich wenig überraschend.

In London präsentierte die 24-Jährige am Samstagabend bei der "Londoner Fashion Week" erstmals ihre für die Modekette River Island entworfene Streetwear-Linie. Bilder der Schau gibt es kaum – der Event wurde exklusiv auf der Facebook-Seite von "River Island" übertragen. Der Stream ist mittlerweile offline.

Rihanna: Modekollektion ein Kritiker-Flop

Wie nicht anders zu erwarten, wurde die Laufsteg-Show von dröhnenden Rap-Beats begleitet, zu denen die Models in BH-ähnliche Oberteilen , Schuhen mit extrem hohen Absätzen und Goldketten um den Bauch über den Laufsteg tänzelten. Dazu dominierten vor allem fließende Stoffe in Schwarz, Gelb, Rot oder mit Blumenmustern. Aber auch Jeans-Kombinationen waren zu sehen.

Rihanna über ihre erste Kollektion: "Ich bin modesüchtig. Schon als Kind in Barbados habe ich Outfits für meine Puppen geschneidert. Wenn ich heute Sachen an der Kleiderstange sehe, will ich sie immer ändern. Also dachte ich, die einzige Möglichkeit, das zu tun, ist, das perfekte Stück für mich zu entwerfen."

Die Mode-Kritiker sahen von Perfektion allerdings wenig. Während die Nachrichtenagentur Reuters die Entwürfe als "vulgär" oder im besten Fall "sexy" bezeichnete, bezeichnete die "Huffington Post" die Kollektion als "Rocky Horror Picture Show". Auch das einflussreiche Mode-Blog "The Daily Beast" unkte: "Rihanna ist eine talentierte, großartige Sängerin. Aber auf der Fashion Week hat sie nichts zu suchen."

Einzig "Elle"-Modechefin Anne-Marie Curtis lobte die Kollektion bereits vorab als "Ode an die Hochmode". Rihannas Mode vereine den Achtziger-Jahre-Stil von Norma Kamali mit Luxus-Sportswear von Alexander Wang.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.