Ressort
Du befindest dich hier:

Rihanna aus Moschee geschmissen

Rihanna sorgt mal wieder Aufregung. Der Grund: Ihre Leidenschaft für's Posen, Twittern und Instagramen. Daher wurde sie gebeten, eine Moschee sofort zu verlassen.

von

Rihanna aus Moschee geschmissen
© Instagram/Rihanna

Rihanna und ihre Instagram-Fotos. Das ist eine Sache für sich. Schon mehrmals kam es aufgrund ihrer Postings zu Verhaftungen und Anklagen. Nun handelte sich die Sängerin allerdings selbst Ärger ein und zwar mit einem Fotoshoot, den sie auf der Plattform Instagram hochgeladen hatte.

Rihanna vor der Moschee im schwarzen Overall mit Kopftuch.

Eigentlich ist daran nichts Verwerfliches zu sehen: Rihanna posiert von Kopf bis Fuß in schwarz gekleidet vor eine Moschee in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Verglichen mit den vielen anderen Fotos der 25-Jährigen, schaut diese Fotostrecke sogar ziemlich brav aus, denn so "verhüllt" - im Overall mit Kopftuch - bekommt man Rihanna nur äußerst selten, um nicht zu sagen "nie", zu sehen.
Für ihre Kulisse musste die Scheich-Said-Moschee in Abu Dhabi herhalten, die Hände an den Hüften, mit sexy Blick, der in die Ferne schweift.
Doch das fanden die Muslime ganz und gar nicht gut! Die Sängerin wurde gebeten die Moschee und das gesamte Gelände umgehend zu verlassen. Denn obwohl sich Rihanna brav an die Kleider-Vorschrift gehalten hatte, so waren ihre Posen - wie gewohnt - zu aufreizend, was den Aufpassen überhaupt nicht passte.

RIhanna posiert vor der Moschee.

In einem offiziellen Statement erklärten die Vertreter der Moschee: "Sie wurde aufgefordert, den Ort zu verlassen, nachdem sie unanständige Fotos machte, die dem heiligen Status der Moschee nicht entsprachen. Außerdem hat sie nicht den Besuchereingang verwendet und hielt sich in einem Bereich auf, der für Externe nicht zugelassen ist."

Und auch so manche Fans kritisierten die Fotos auf Instagram. Vielleicht überlegt sich die Sängerin beim nächsten Foto besser zweimal, ob sie es tatsächlich auf Instagram veröffentlichen möchte.

Thema: Rihanna