Ressort
Du befindest dich hier:

Rihanna: Ihr Stalker wollte sie töten

Rihanna steht derzeit unter Schock. Ihr Stalker postete ein Bild, auf dem er sich direkt vor dem Haus der Sängerin befand mit folgender Morddrohung.

von

Rihanna: Ihr Stalker wollte sie töten

Es ist unfassbar aber wahr: Rihanna bekam von ihrem Stalker eine Morddrohung. Laut TMZ wird der Stalker von der Polizei bereits gesucht, doch die Angst bleibt!
Der Mann nennt sich auf Twitter und Yahoo Alex Mercer und Ralph Alexander und postete auf seinem Account ein Bild von sich direkt vor dem Haus der Sängerin mit folgendem Kommentar:

»Ich hätte Rihanna vor einer Minute töten sollen, dann ginge es mir jetzt gut. Hexerei ist eine Waffe, also sollte ich mir auch eine Waffe zulegen, ich hole mir jetzt eine Lizenz.«

Als die Polizei bei Rihanna eintraf war der Stalker bereits verschwunden. Spuren habe er keine hinterlassen und nun versucht die LAPD über Social Media und seine Accounts an die Daten zu gelangen.

Stalker

Das Problem "Stalker" hatte Rihanna bereits 2013. Damals wurde sie von Kevin McGlynn belästigt, der ihr Drohbriefe an ihre New Yorker Adresse schickte. Der Mann wurde festgenommen und vor Gericht gestellt, wo er aussagte, er sei mit Rihanna in einer Beziehung und sie habe seine Musik gestohlen.
Im November 2014 wurde er verurteilt bzw. in eine psychatrische Klinik gesteckt. Der Richter sagte: "Kevin scheint eine tickende Zeitbombe zu sein und ist völlig auf Rihanna fixiert und stellt eine Bedrohung für sie und ihr Umfeld dar. Es ist vorhersehbar, dass, wenn er ohne Einwirkung des Gerichts weiter seine desillusionierten Aktionen verfolgt, die Geschichte für Rihanna oder ihre Angehörigen mit Todesfolge enden könnte."

brainwashed.

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Foto am

Face by @mylahmorales

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Foto am

Themen: Rihanna, Society