Ressort
Du befindest dich hier:

Riri: Therapie gegen Liebeskummer

Rihanna (25) dürfte noch immer nicht über die Trennung von Prügel-Rapper Chris Brown hinweg sein. Jetzt will sie eine Therapie gegen Liebeskummer beginnen.

von

Riri: Therapie gegen Liebeskummer

Vor knapp einem Monat gab Rihanna dem Rapper Chris Brown (24) den Weisel, nachdem dieser in Interviews darüber gelästert hatte, dass er noch viel zu jung sei, um sich mit einem "Heimchen am Herd" nieder zu lassen. Eine öffentliche Kränkung für Rihanna, die sich laut Freunden bereits Gedanken über gemeinsame Kinder gemacht hatte.

Letzte Woche postete Brown auf der Mitteilungsplattform Twitter dann Fotos, die ihn in inniger Umarmung mit seiner Ex-Freundin Karrueche Tran zeigen. Zu viel für die ohnedies gekränkte Rihanna (Diamonds ).

"Sie ist immer noch wahnsinnig verliebt in Chris. Je schlechter er sie behandelt, desto mehr hängt sie an ihm." flüsterte nun eine Freundin der Sängerin dem Magazin Grazia . Nachdem sie sich mit ihren Freunden und einem Therapeuten darüber unterhielt, ziehe Rihanna jetzt ein 12-stüfiges Therapieprogramm in Betracht, um ein für alle mal ihre Abhängigkeit von Brown zu beenden.

Die Quelle: "Es ist ihr bewusst, dass ihre Liebe zu diesem Mann falsch ist. Nun will sie die Tür hinter ihm endgültig verschließen – doch dafür braucht Rihanna professionelle Hilfe." Diese wolle sie während ihrer sechswöchigen Pause nach dem Ende ihrer Tournee Ende Juli in Anspruch nehmen.

Die Beziehung zwischen Rihanna und Brown glich bislang einer Achterbahnfahrt: 2009 schlug Brown seine damalige Freundin brutal zusammen. Auf den Prozess folgte eine dreijährige Trennung. Ende vergangenen Jahres flammte die Liebe erneut auf. Doch auch dieses Mal handelte es sich eher um fatale Begierde denn tiefe Verbundenheit.

Thema: Rihanna