Ressort
Du befindest dich hier:

Rihanna sorgt mit Tweet für Verhaftung

Nachdem Rihanna eine Bar auf der Ferieninsel Phuket besucht hatte, wurde der Barbesitzer festgenommen. Der Grund: Rihanna äußerte sich via Twitter über die Sex-Show einer Thailänderin im Club.

von

Rihanna sorgt mit Tweet für Verhaftung
© 2013 Getty Images

Rihanna sorgt nicht nur auf der Bühne für Aufregung! Nach dem Besuch einer Sex-Show auf der Ferieninsel Phuket, wurde der Barbesitzer dieses Etablissments festgenommen.
Den Grund dafür lieferte der Pop-Star selbst. Rihanna twitterte nämlich nach dem Sex-Auftritt einer Thailänderin: "Entweder war ich gestern Abend stockbesoffen, oder ich sah eine thailändische Frau, die einen lebenden Vogel, zwei Schildkröten, Dart-Pfeile, Rasierklingen und Tischtennisbälle aus ihrer Vagina zog."

Auch der Chef der Behörde von Phuket äußerte sich zu diesem Fall: "Die Festnahme des Barbesitzers ist die Folge eines Besuches der amerikanischen Pop-Sängerin Rihanna. In Zukunft werden die Behörden unangemessene Shows und Wildtierattraktionen strenger überwachen und verfolgen."

Rihanna sorgt für Aufregung - und zwar nicht nur auf der Bühne!

Interessant ist auch die Tatsache, dass es sie hier nicht um einen einmaligen Vorfall handelt. Bereits im September waren zwei Männer wegen des Besitzes eines Faulaffens festgenommen worden. Auch hier war Rihannas Twitterleidenschaft der ausschlaggebende Faktor. Sie posierte mit dem Tier vor den Kameras und veröffentlichte die Bilder auch selbst auf ihrer Twitter- und Instagram-Seite.
Faulaffen, oder auch Loris genannt, sind in Thailand geschützt und dürfen nicht offiziell für Touristenfotos "missbraucht" werden. Das gilt auch für internationale Stars wie Rihanna!

Thema: Rihanna