Ressort
Du befindest dich hier:

Rindsfilet mit Pistazien-Senf-Kruste

Nicht nur gesund, sondern auch lecker: Hier gibt's ein schmackhaftes WW-Rezept für dich!


Kategorie: Tauch ein in die neue Welt von WW / Weight Watchers

© Video: VGN Videoproduktion
Zeitaufwand: (Davon aktiv 20 Min. / 7 SmartPoints Wert)
Rindsfilet mit Pistazien-Senf-Kruste Zutaten für Portionen
500 g Hokkaidokürbis
200 g Knollensellerie
20 g Pistazien
1 Stk. Knoblauchzehe
1 EL Halbfettbutter
1 EL Paniermehl
1 EL körniger Senf
Salz, Pfeffer
2 Stk. Rindsfilets à (150g)
700 ml Kräutersuppe
1 TL Rapsöl
2 EL Magermilch
0.5 TL Kurkuma
1 MS geriebene Muskatnuss
2 Stängel Oregano

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und Kürbis würfeln. Sellerie schälen und würfeln. Pistazien hacken, Knoblauch pressen und beides mit Butter, Panier-mehl, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Rindsfilets trocken tupfen. Kürbis- und Selleriewürfel 20–25 Minuten in der Suppe garen.

  2. Öl in einer Pfanne auf hoher Stufe erhitzen, Rindsfilets darin 2–3 Minuten von jeder Seite anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Pistazienmasse darauf verteilen und im Backofen auf oberster Schiene ca. 15 Minuten garen.

  3. Kürbis- und Selleriewürfel abgiessen, mit Milch fein zerstampfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Kurkuma und Muskatnuss verfeinern. Oregano waschen, trocken schütteln und gegebenenfalls grob hacken. Rindsfilet mit Pistazien-Senf- Kruste und Kürbis-Sellerie-Püree mit Oregano garnieren und servieren.