Ressort
Du befindest dich hier:

Rita Ora & Rihanna: It's over!

Einst nannte Rita Ora die Sängerin Rihanna "ihr Mädchen". Heute sind sich die beiden Pop-Stars spinnefeind. Warum kam es zum Ende ihrer Freundschaft?

von

Rita Ora & Rihanna: It's over!

Rita und Rihanna: Bei der MET-Gala hielten sie Abstand

© 2014 Getty Images

Früher urlaubten sie gemeinsam auf Rihannas Yacht, zogen durch die Londoner Clubszene und nannten sich "Wifey" ("Frauchen") oder "mein Mädchen". Doch der einst so liebevolle Ton zwischen den beiden Sängerinnen und Stil-Ikonen Rita Ora und Rihanna ist in den letzten Monaten eisiger geworden.

Bei der Met-Gala in New York gingen sich Shades of Grey-Darstellerin Rita und Instagram-Nackedei Rihnna ganz bewusst aus dem Weg. Ein Insider berichtet gegenüber der Zeitung 'The Sun': "Rihanna und Rita stellten sicher, dass sie sich bloß nicht über den Weg laufen. Rihanna verbrachte den Großteil der Nacht mit Jay Z und Beyoncé und posierte sogar für ein Foto mit der Ehefrau des Rappers."

Auch auf Rihannas Party, die sie nach der 'Met Gala' veranstaltete, war Rita Ora nicht eingeladen. Stattdessen gaben sich auf der Feier Stars wie Zoë Kravitz, Naomi Campbell, Kristen Wiig und Selena Gomez die Klinke in die Hand. Schon bei der 'Grammy'-Verleihung im Januar bekam Ora von Rihanna die kalte Schulter gezeigt. Die Musikerinnen sprachen kein Wort miteinander.

Der Grund für das Zerwürfnis der beiden Pop-Stars sei – wie meist – die unerfüllte Liebe. Rita flirtete eine Weile mit dem bekennend bisexuellen Supermodel Cara Delevingne, ehe sich diese mehr an Rihanna hielt und mit ihr sogar die letzten Sommerferien verbrachte.