Ressort
Du befindest dich hier:

Robert Pattinson: Ein Messie?

Pattinson gesteht, dass er sich schwer von etwas trennt. Und das bezieht sich nicht nur auf Ex-Freundinnen, sondern vor allem auch auf Gegenstände, die er sammelt.

von

Robert Pattinson: Ein Messie?
© 2013 Getty Images

Robert Pattinson ein Messie? Das will uns der "Twilight"-Star jedenfalls in einem aktuellen Interview mit der Sunday Express glaubhaft machen. Denn dem 27-Jährigen fällt es schwer, Dinge wegzuwerfen oder herzugeben. Doch keine Sorge, sein Zuhause sieht nicht aus wie eine überfüllte Müllhalde, denn Robert mietet sich dafür lieber eine kleine Lagerhalle. Somit muss er sich nicht auch noch in dieser Lebenslage mit dem Thema Trennung auseinandersetzen und wenn der Platz dann doch zu wenig wird, dann mietet Robert einfach noch eine Halle. Robert gestand sogar: "Um ehrlich zu sein, ich bin ein Sammelwütiger!"

Aber was sind denn nun jene Dinge, die den Vampir-Darsteller zum Messie mutieren lassen? Anzüge! Nach eigenen Angaben besitzt Pattinson ungefähr 1000 Anzüge, und da er die edlen Teile meist nur einmal trägt, ist er gezwungen, aus Platzgründen eine Lagerhalle zu mieten. Das ein oder andere Mal kam es auch schon vor, dass Robert einen Zwirn an einen Freund verschenkt hat, doch gut ging es ihm danach nicht und er hätte ihn viel lieber behalten.

Seine etwas eigenartiger Beziehung zu Smoking, Frack und Co nimmt der Star allerdings ziemlich locker und tut sogar noch etwas, um den Drang nach Anzügen zu stillen: "Ich habe einige Anzüge designt. Einer davon war ein smaragdgrüner Anzug mit Hahnentrittmuster. Ich trug ihn bei der letzten "Twilight-Premiere". Und ich werde in Zukunft definitiv mehr davon machen." Eines muss man ihm aber dabei lassen. Gut aussehen tut Robert sowohl im lässigen Freizeitlook, als auch im edlen Nadelstreif und somit kann hier so manche Dame sicherlich noch einmal ein Auge zudrücken.