Ressort
Du befindest dich hier:

Robyn Lawley zeigt Cellulite

Plus Size-Model Robyn Lawley gilt seit langem als scharfe Kritikerin des Schönheits-Wahns. Nun zeigt die 1,88 Meter-Beauty im Web ihre Cellulite.

von

Robyn Lawley zeigt Cellulite

Robyn Lawley: Die schwangere Beauty steht zu ihren Makeln

© 2013 Getty Images

"Ich habe Pickel, Narben und Cellulite!" – Ja, ich auch, wirst du jetzt sagen. Aber trotzdem gilt es noch als Novum, wenn eine prominente, noch dazu mit ihrer Schönheit Geld verdienende Frau offen zu ihren kleinen Makeln steht.

Doch Robyn Lawley, 25-jähriges Supermodel aus Australien, gilt schon lange als Kritikerin des Perfektions-Wahns in der Mode-Industrie. Schon in der Vergangenheit erzählte sie, dass sie als junges Model extrem hungern musste, um den Ansprüchen des Business gerecht zu werden. Mit 1,88 Metern Körpergröße und den Maßen 91-74-100 wurde Lawley schließlich als Plus-Size-Model kategorisiert – ein Label, dass die Beauty extrem kritisierte.

"Ich bin schlank und sportlich, aber trage keine Size-Zero. Insofern ist die Bezeichnung "Plus Size" irreführend und eine Beleidigung für alle Frauen, die wie ich eine normale Figur mit Kurven haben," so Lawley in einem Interview. "Frauen sollten lernen, ihren Körper zu lieben – und nicht dauernd eingeimpft bekommen, dass sie ungenügend sind, wenn sie nicht wie die per Photoshop auf Perfektion getrimmten Supermodels aussehen."

»Mein Körper kann Kinder gebären. Er ist kein Geschenk – und nichts, wofür ich mich schämen sollte!«

Vor allem ihre Schwangerschaft, so Robyn Lawley auf ihrem Instagram-Account, habe dazu beigetragen, dass sie ihren Körper trotz kleiner Makel als ein Geschenk betrachte. Um dies zu verdeutlichen postete die Jungmutter (ihre Tochter kam im Februar zur Welt) ein Foto, das sie im 8. Schwangerschaftsmonat zeigt. Ohne Retusche. Mit Cellulite.

"Liebe dich selbst und finde dich schön," so Lawley, "lässt sich natürlich leicht sagen, wenn man Model ist und einem permanent alle Menschen versichern, wie toll man aussieht. Aber auch wir haben Cellulite, Dehnungsstreifen, Narben und Pickel. Es ist wichtig, den anderen Frauen zu zeigen, dass es so ist. Ich selbst bin dankbar für meinen Körper, der gesund ist und ein gesundes Baby austragen und auf die Welt bringen konnte."