Ressort
Du befindest dich hier:

Robyn Lawley: Plus-Size Bademode

Robyn Lawley trägt Kleidergröße 42. Bei Models üblicherweise ein Ausschlusskriterium – bei ihr ein dickes Plus. Nun designt sie Plus-Size-Bademode.

von
Kommentare: 1

Plus-Size-Model Robyn Lawley präsentiert ihre erste Bademoden-Kollektion für "Bond Girl"

Beauty mit Kurven: Robyn Lawley

© robynlawley.com.au/swim

Auch Frauen jenseits der Kleidergröße 36 können wunderschön sein – das beweisen zum Glück auch immer mehr Plus-Size-Models, die mit ihren Traumfiguren Laufstege und Cover erobern. Eine der erfolgreichsten Protagonistinnen der neuen Kurvenbewegung ist die 24-jährige Australierin Robyn Lawley .

Die Beauty, die bereits das Titelblatt der Vogue zierte und das Herbstgesicht der Ralph Lauren -Kampagne war, launcht nun in Kooperation mit dem australischen Swimwear-Label Bond Girl ihre erste eigene Bademoden-Kollektion für Frauen ab Kleidergröße 42.

Plus-Size-Model Robyn Lawley präsentiert ihre erste Bademoden-Kollektion für "Bond Girl"
Robyn Lawley modelt natürlich selbst für ihre Kollektion

Robyn: "Jede Frau ist einzigartig und auf ihre Weise schön. Völlig unabhängig davon, wie viele Kilos sie auf die Waage bringt. Außerdem repräsentieren Frauen mit größeren Größen die Mehrheit – nicht die dünnen Hungerhaken auf den Laufstegen.Trotzdem gibt es fast nur Mini-Bikinis, die weiblichen Figuren nicht schmeicheln. Plus-Size-Bademode dagegen ist oft altmodisch und unattraktiv."

Plus-Size-Model Robyn Lawley präsentiert ihre erste Bademoden-Kollektion für "Bond Girl"
Plus-Size-Bademode: Retro-Schnitte, die Kurven in Szene setzen

Als begeisterte Schwimmerin sei es ihr ein Vergnügen gewesen, diesen Missstand mit einer eigenen Swimwear-Linie zu beheben, so Robyn: "Wir sollten mit Selbstbewusstsein betonen, was wir haben. Mit Retro-Schnitten betone ich den Busen,mit manchen den Po. Kleine Bäuchlein werden kaschiert."

Plus-Size-Model Robyn Lawley präsentiert ihre erste Bademoden-Kollektion für "Bond Girl"
Robyn Lawleys Lienlingsmodell: Der schwarz-weiße Einteiler

Vorerst werden Modelle in den Kleidergrößen 42 - 46 angeboten. Robyn Lawley: "Das entspricht etwa 80 Prozent der Frauen. Wenn Bedarf an größeren Größen besteht, werden wir hier nachlegen." Erhältlich ist die Robyn Lawley Swim-Wear-Kollektion ab August zum Preis von leider recht happigen 140 bis 200 Dollar (Versandgebühr kommt ebenfalls dazu!) auch für Österreicherinnen unter RobynLawley.com.au.

Robyn Lawley: Begeisterte Kochbloggerin

Ein Blick auf die Website lohnt übrigens auch aus anderen Gründen. Denn das Model, das zu Beginn ihrer Karriere angehalten wurde, deutlich abzunehmen (“Man sagte mir, dass ich weniger essen und mehr Sport machen sollte. Aber ich habe nun einmal kräftige Knochen und breite Schultern, ich bin sehr groß und habe breite Hüften – das würde einfach nicht meinem Typ entsprechen!"), ist eine begeisterte Koch-Bloggerin.

Auf ihrer Internetseite veröffentlicht sie Rezeptideen, Snack-Vorschläge und Fotos von köstlichen Gerichten. Die ehrgeizige Schönheit schafft sich mit ihrem Blog ein zweites Standbein, auf das sie zurückgreifen kann, wenn ihre Model-Karriere vorbei ist. “Es ist ein tolles Hobby und eine gute Herausforderung. Außerdem kann ich dort meine Fotografien von Gerichten und Nahrungsmitteln veröffentlichen. Ich hoffe, dass ich zu den Leuten gehöre, die sich stetig steigern. Eines Tages werde ich wohl meinen Karriereweg ändern, ich kann mich schon sehen, wie ich Restaurants eröffne und Kochshows drehe”, träumte Robyn Lawley

Kommentare

Autor

Also ich habe auch 42,aber bei der jungen Lady sieht ma das nicht,wenn ich den blauen Bikini ansehe,wo ist der Bauch? Beine-schön! Ja Hüften wie die Marilyn ,aber ich hätte gessagt,das ist eine 38er.Aber vielleicht ist das der Neid.Mein Bauch ist da,Meine Beine dürften sich a Dellen gewähnt haben.......schön ist sie!