Ressort
Du befindest dich hier:

Root Shadows: Das Geheimnis für die perfekte, natürliche Haarfarbe

Du liebst deine gefärbten Haare, hasst es aber, alle paar Wochen zu Friseurin oder zum Friseur zu gehen? Dann wird dir dieser Haartrend von 2020 gefallen. Denn hier gilt: Der Ansatz bleibt sichtbar!

von

root shadow hair
© Photo by Tamara Bellis on Unsplash

Alle, die auf einen natürlich schönen Look stehen, kennen folgenden Gedanken nach dem Friseurbesuch: "Das sind noch immer meine Haare – nur besser!" Dieses Hochgefühl wird meist von komplexen Färbetechniken wie Balayage ausgelöst, bei denen mit variierenden High- und Lowlights gearbeitet wird. Dabei entsteht ein realistischer Effekt – das Haar sieht einfach immer so aus, als würde es von der Sonne beschienen.

Und obwohl wir den Haargöttinnen ewig dankbar sein werden, dass sie uns Balayage geschenkt haben, bleibt noch ein Problem: Der Ansatz wächst nach und das bedeutet nachfärben. Und niemand mag nachfärben...

Da kommt die Färbetechnik namens "Root Shadows" gerade richtig! Die ist zwar keine neue Erfindung (wir berichteten 2017 über ihren Einsatz bei bunten Haaren), doch wird sie 2020 die Haartrends dominieren. Warum? Weil man mit ihr noch seltener zum Nachfärben muss!

Der Clou: Der sichtbare Ansatz wird nicht kaschiert, sondern vielmehr mit Farbe betont! So entsteht ein künstlicher Schatten auf der Kopfmitte - der Root Shadow. Und dieser geht mit einem sanften Ombre-Effekt in die Farbe des Haupthaares über. Wenn diese Technik dann noch mit Balayage-Highlights kombiniert wird, entsteht die perfekte, natürliche Illusion!

Das macht Root Shadow-Hair auch so perfekt für Haarfärbe-AnfängerInnen! Denn da schon ein sichtbarer Ansatz in den Look integriert ist, fällt es viel leichter, die gefärbten Längen herauswachsen zu lassen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Themen: Haare, Trends