Ressort
Du befindest dich hier:

Rosamunde Pilcher ist gestorben

Rosamunde Pilcher ruft bei uns das wohlig-nostalgische Gefühl von Sonntagabenden mit der Oma hervor. Jetzt ist sie im Alter von 94 Jahren verstorben. Das bestätige ihr Sohn Robin Pilcher dem Guardian.

von

Rosamunde Pilcher ist gestorben
© 2012 Getty Images

Rosamunde ist im Alter von 94 Jahren verstorben. Todesursache ist nach Angaben ihres Sohnes ein Schlaganfall. "Bis Weihnachten ging es ihr großartig", so Robin Pilcher gegenüber dem Guardian . Im neuen Jahr habe sie dann eine Bronchitis bekommen. "Am Sonntag erlitt sie dann einen Schlaganfall und erlangte nie wieder das Bewusstsein."

Sie galt als Meisterin der Liebesschnulzen und veröffentlichte bereits mit 18 Jahren erste Kurzgeschichten. Der internationale Erfolg kam aber erst mit 63 Jahren. Ihre Familiensaga "Die Muschelsucher" schaffte es in die internationalen Bestseller-Listen, wie dann jeder weitere Pilcher-Roman auch. Ihre trivialen Romane drehten sich vordergründig um Liebe, Leid und Freundschaft und die große heile Welt. Die Gefühle der Charaktere und die Landschaften England und Schottlands wurden stets bis zur absoluten Verausgabung und übertrieben romantisiert beschrieben. Kurz gesagt: Feelgood-Kitsch-Literatur vom Feinsten - ein Konzept, das aufging.

Das ZDF hat über hundert ihrer Romane und Erzählungen, größtenteils mit Abweichungen von der literarischen Vorlage, verfilmt. Diese Filme zählen bis heute zu den beliebtesten ZDF -Sendungen mit durchschnittlich sieben Millionen Zuschauern. Anlässlich der einhundertsten Folge publizierte die Süddeutsche Zeitung eine kritische Einordnung zum Erfolg der Serie, die den Charme der Rosamunde-Pilcher-Filme aber auf den Punkt bringt:

Kitschiges Familienidyll als Kassenschlager

Natürlich ist das reaktionär, das Familienidyll kitschig und von anno dazumal, die Rollenvorstellungen überholt und die Menschen in den Filmen immer nur edel, hilfreich und gut. Klar, wissen wir: Das ist nicht die Wirklichkeit. Trotzdem. Durchschnittlich sehen sieben Millionen Zuschauer zu. Sie wollen am Sonntagabend vor allem eines: Abschalten vom Alltag, ein bisschen Herz, Schmerz und wieder Herz. Attraktive Menschen in ihren zauberhaften Behausungen und ein Happy End.

Wir nehmen Abschied von einer Großen - Danke für die Auszeiten vom Alltag, liebe Rosamunde!