Ressort
Du befindest dich hier:

Dürfen die Royals Piercings tragen?

Geht es in den europäischen Königshäusern wilder zu als man denkt, oder haben die meisten Royals doch keine Piercings? Wir haben nachgeforscht!

von

piercings royals kate midlleton
© 2018 Getty Images

Die Royals sind theoretisch die Saubermänner und -frauen der europäischen Society. Vor allem im britischen Königshaus herrschen strenge Kleiderregeln, die von der Queen höchstpersönlich kommen! Da darf kein Kleid ohne Strumpfhose getragen werden und der Nagellack muss so dezent wie möglich sein. Sowieso darf nicht zu viel Händchen gehalten oder sich gar irgendwie unartig in der Öffentlichkeit benommen werden. Dass Meghan Markle und ihr Mann Prinz Harry immer wieder gegen die oberen Regeln "verstoßen", macht sie zu einem besonders sympathischen Pärchen. Und weil die beiden solche Rebellen sind und wirklich oft Händchen haltend durch die Weltgeschichte marschieren, stellt sich schon die Frage, welche royalen Verhaltensweisen sie noch umgehen.

Wir haben dabei schon einmal einen genauen Blick auf die Tattoo-Situation in den europäischen Königsfamilien geworfen. Und jetzt ist eine andere Körpermodifikation dran: Piercings! Klar, auch Ohrringe fallen darunter, aber die hat ja nun wirklich fast jede adlige Lady. Schließlich müssen die schönen Erbstücke auch mal in der Öffentlichkeit getragen werden und da gehören dann eben auch Ohrstecker dazu! Doch jedes andere Loch, das nicht straight durchs Ohrläppchen geschossen wurde, hat bringt einen Hauch Anarchismus in die königlichen Gemäuer mit.

Dürfen die Mitglieder der Königshäuser Piercings tragen?

Allgemein gesprochen gibt es natürlich kein Gesetz, dass das Tragen von Piercings im Königshaus verbietet. Es gibt aber Tradition und Routine! Und je näher sich ein Royal dem Thron befindet, desto wichtiger ist es, diese Regeln auch einzuhalten. Im Endeffekt macht man sich das Leben so auch einfacher, denn wer will immer die mahnenden Worte von der Queen im Ohr haben? Deshalb haben auch Kate Middleton, Meghan Markle und die Männer der beiden eher keine geheimen Stecker!

Und trotzdem gibt es natürlich tatsächlich ein paar Royals, die Piercings tragen oder zumindest in der Vergangenheit trugen. Diese Personen kommen aber mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nicht mal in die Nähe eines Thrones, weshalb sie ihr Leben etwas lockerer gestalten können.

Lady Amelia Windsor

Lady Amelia Windsor Die junge Frau ist die Cousine von Prinz Harry und Prinz William und 30. in der Thronfolge. Wahrscheinlich macht es ihr deshalb relativ wenig aus, ihr Tattoos und Ohrenpiercings mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Zara Tindall

Zara Tindall Die Enkelin der Queen war ein richtiger Rebell und hat sich mit 17 Jahren ein Zungenpiercing stechen lassen. Natürlich erschreckte sie ihre königliche Familie mit dem Stecker und zwar auf der 50er Geburtstagsparty von Prinz Charles 1998! Irgendwann hat Tindall das Kugerl dann entfernt, aber den Eindruck, den sie mit ihrer Aktion hinterlassen hatte, hält noch immer an.

Doria Ragland

Doria Ragland Gut, Meghan Markles Mama ist zwar kein echter Royal, doch ihre Tochter ist ziemlich hoch oben auf der VIP-Liste. Die Ex-Sozialarbeiterin rockt ein kleines Nasenpiercing, das sie sogar bei wichtigen Anlässen nicht immer entfernt.

Thema: Society