Ressort
Du befindest dich hier:

"Plain": Fußballnationalspieler Rubin Okotie eröffnet Restaurant

Der Fußballnationalspieler Rubin Okotie eröffnet gemeinsam mit seiner Frau Vanessa sein erstes Lokal namens "Plain" im Wiener Servitenviertel.

von

"Plain": Fußballnationalspieler Rubin Okotie eröffnet Restaurant

"Plain", also "einfach" – ein neuer Hotspot im Wiener Servitenviertel

© Catharina Thümling

Ihr plant einen Brunch mit euren Liebsten, darunter einige Veganerinnen und Veganer und ihr seid verzweifelt auf der Suche nach einem passenden Lokal? Im "Plain" im 9. Bezirk sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Und falls ihr etwas später dran seid: Mittag- oder Abendessen kann man dort natürlich auch. Der Fußballnationalspieler Rubin Okotie und seine Frau Vanessa eröffneten am 17. Jänner ihr erstes gemeinsames Lokal und zelebrieren dort eine gesunde Küche, inspiriert von ihren vielen Reisen. Lokalisiert ist das "Plain" im Wiener Servitenviertel (9. Bezirk) und begeistert die Gäste mit Bio Bagels, gesunden Bowls, biologischen Fleisch- und Fischgerichten und jeder Menge veganen Köstlichkeiten. Alle Speisen können in 100 % recyclebarer Take-Away-Verpackung mitgenommen werden. Liebe!

Wer also selbst nicht unbedingt die vegane Variante wählen würde, aber ein passendes Lokal für sich und seine veganen FreundInnen sucht, ist hier besonders gut aufgehoben. Und alle Fußballfans sowieso. Für Rubin Okotie und seine Frau Vanessa, die Ernährungswissenschaft studiert hat, ist die gesunde Küche ein besonderes Anliegen. "Gesunde Ernährung ist für uns als Familie jeden Tag ein großes Thema. Vor allem durch meinen Beruf und die Reisen hatten wir das Privileg, viele unterschiedliche Menschen und Kulturen kennenzulernen. Sei es in Peking oder in Los Angeles – die sinnesreichen Einflüsse haben uns inspiriert, unser eigenes Lokal zu eröffnen", erzählt Rubin Okotie. Der 31-Jährige ernährt sich selbst seit einiger Zeit vegan.

Die abwechslungsreiche und ausgewogene Speisekarte wurde gemeinsam mit Haubenkoch Sebastian Müller entwickelt. Auch selbstgemachte Säfte, Shakes und Desserts werden im "Plain" angeboten. Neben den recyclebare Take-Away
Verpackungen, wird auf die Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen geachtet. Außerdem wird jeden Monat ein Teil des Gewinnes an ausgewählte Umweltschutz-Projekte gespendet. Das Lokal selbst ist mit seinen großen Fenstern lichtdurchflutet und punktet durch die gemütliche Atmosphäre. Geöffnet hat es von Montag bis Samstag von 9 bis 22 Uhr.

Thema: Lokaltipps

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .