Ressort
Du befindest dich hier:

Lesbische Superheldin: Ruby Rose spielt Batwoman

Schauspielerin Ruby Rose wurde als Batwoman gecastet! Und das ist ein großer Schritt für die Repräsentation der queeren Community, denn Batwoman ist die bekannteste homosexuelle Comicfigur im DC-Universum.

von

ruby rose
© 2018 Getty Images

Sind wir schon übersättigt von all den Superheldinnen und -helden, die zurzeit über Leinwände und Mattscheiben flimmern? Irgendwie schon, aber gleichzeitig scheint dieses Genre auch einige angenehme Veränderungen mit sich zu bringen, was die Rolle der Frau in Kino und TV anbelangt. Die neueste Superheldin, die den Fans vorgestellt wird, ist Batwoman, die bekannteste homosexuelle Figur im DC-Universum. Und niemand anderes als "Orange is the New Black"-Schauspielerin Ruby Rose wird die Rolle der lesbischen Heldin übernehmen!

Dies bestätigte die kultige Schauspielerin auf Instagram. "Ich fühle mich geehrt und bin schon sehr aufgeregt. Und es macht mich total fertig, denn so erfüllt sich für mich ein Kindheitstraum." , schrieb Rose. Als junge, queere Frau habe sie sich im TV nie wirklich repräsentiert gefühlt, weshalb sie total aus dem Häuschen gewesen wäre, hätte es "Batwoman" damals schon gegeben. Die Superheldin wird in einem Serien-Crossover von "The Flash", "Arrow", "Legends of Tomorrow" und "Supergirl" eingeführt. Danach soll 2019 eine eigene Serie folgen.

Batwoman sorgt in Gotham City für Gerechtigkeit. Die Serienfigur, die tagsüber als Katherine Kane unterwegs ist, war zuerst als Batmans Freundin eingeführt wurden, wurde aber 2006 re-designt. Seitdem ist die Heldin lesbisch und zog wegen ihrer sexuellen Orientierung einige Aufmerksamkeit auf das DC-Comic-Universum. Batwoman ist zurzeit nicht die einzige Heldin, die Geschichte schreibt. Regisseurin Patty Jenkins hat mit ihrem Film "Wonder Woman" den erfolgreichsten SuperheldInnen-Film seit 15 Jahren gemacht. Und das, obwohl im Vorfeld viel Skepsis à la "Eine weibliche Hauptrolle bringt kein Geld in die Kasse" geäußert worden war. Nun ist "Wonder Woman 2" der erste offizielle Film, der unter einer offiziellen Anti-Belästigungs-Richtlinie gedreht wird. Und dann gibt es noch die neue Serie "Supergirl" deren gleichnamige Hauptfigur von einer transsexuellen Schauspielerin gespielt wird.