Ressort
Du befindest dich hier:

Rudolph Giuliani-Tochter als Langfinger: Caroline beim Stehlen erwischt

Caroline, die Tochter des ehemaligen New Yorker Bürgermeisters Rudolph Giuliani wurde beim Klauen erwischt.


Rudolph Giuliani-Tochter als Langfinger: Caroline beim Stehlen erwischt

Nach Angaben von „ABC-News“ wurde der jüngste Giuliani-Spross am Mittwoch bei einem Ladendiebstahl erwischt. Mit einer Videokamera konnte aufgezeichnet werden, wie die junge Harvard-Studentin Kosmetikartikel im Wert von 100 Dollar in ihrer Tasche verschwinden ließ.

Womit die 20-Jährige nicht gerechnet hatte ist, dass sie, während sie in Handschellen von der Polizei abgeführt wird, von Fotografen entdeckt und abgelichtet wird. „Oh mein Gott!“, soll sie dazu gesagt haben und auf die Frage, ob sie sich jetzt schlecht fühle, geantwortet haben: „Würdet ihr euch nicht schlecht fühlen?“

Schlecht fühlen wird sich jetzt auch ihr Vater Rudolph Giuliani, in dessen siebenjährige Amtszeit als Bürgermeister, die Terroranschläge vom 11. September fielen. Er war nämlich für seine Null-Toleranz-Politik und eine strikte Verbrechensbekämpfung bekannt. Es bleibt fraglich ob er das bei seiner Tochter persönlich auch durchsetzen würde.

Die Polizei gab an, dass Caroline, deren Eltern in Scheidung leben, nach einigen Stunden wieder entlassen wurde und nun des Bagatelldiebstahls angeklagt wird.

Warum Caroline Giuliani, deren Mutter bei der Scheidung von dem ehemaligen Bürgermeister 6,8 Millionen Dollar kassierte, überhaupt gestohlen hat, bleibt fragwürdig. Es wäre für sie ein Leichtes gewesen, die Waren einfach zu bezahlen...

Redaktion: Saskia Hödl