Ressort
Du befindest dich hier:

Das Original Sacher Backbuch: Malakoff-Torte

Es ist soweit - das Original Sacher Backbuch erscheint am 24.November und bietet mit über 80 Rezepten von Kuchen, Torten und Schnitten aus dem Hotel Sacher alles, was das Naschkatzenherz begehrt. Wir durften uns durch die Leckereien kosten und haben für euch ein herrliches Malakoff-Torten-Rezept zum Nachbacken.

von

malakoff torte
© Photo by J.Lehmann

Es gibt eine Neuheit am Bücher- bzw. genauer gesagt Backbüchermarkt und wir sind begeistert. Das Original Sacher Backbuch (Erscheinungstermin: 24.November 2016) bietet die Gelegenheit die beliebten und köstlichen Rezepte des Hotels zuhause nach zu backen. Und es ist ganz bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Einzigartig daran ist aber auch, dass das Backbuch nicht nur Rezepte beinhaltet, sondern auch Geschichten und Anekdoten des berühmten Hauses, zu deren Gästen wie beispielsweise Indira Gandhi, Queen Elizabeth II und John F. Kennedy, aber auch zahlreichen Schauspielern wie Nicolas Cage, Tom Cruise oder Helen Mirren und Chartstürmern wie Rihanna und Justin Bieber.
Wir durften uns durch die Köstlichkeiten schlemmen und haben für euch ein Rezept aus dem Backbuch.
Wer noch mehr Köstlichkeiten zuhause nachbacken möchte - das Buch ist ab 24. November um 25,70 Euro erhältlich.

sacher backbuch

ZUTATEN

Für die Biskuitböden:
5 Eier
150 g feiner Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
100 g Weizenmehl
1 Prise Salz
Schale von 1 unbehandelten Zitrone
50 g Speisestärke
80 g zerlassene Butter
25 g Kakaopulver

Für die Vanillecreme
1 Vanilleschote
2 Eier
2 Dotter
100 g feiner Zucker
500 g Schlagobers
1 Pkg. Vanillezucker
6 Blatt Gelatine
40 ml Amaretto

Außerdem:
75 g feiner Zucker
125 ml Rum
1 Pkg. Biskotten
250 g Schlagobers zum Überziehen
1 Pkg. Vanillezucker
4-5 Biskotten und Schokoladenspäne zum Garnieren
Staubzucker zum Bestreuen
geröstete Mandelblättchen

ZUBEREITUNG

Am Vortag die Torte herstellen. Ofen auf 180° vorheizen. Den Boden der Tortenform mit Backpapier auslegen. Eier mit Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale über dem warmen Wasserbad warm, dann auf einem kalten Wasserbad kalt schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke sieben und langsam unterheben. Zuletzt die zerlassene Butter unterziehen.

Die Hälfte der Masse in der Form verstreichen und im Ofen 30– 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, den Rand der Form lösen, den Biskuit auf ein Kuchengitter stürzen und gut abkühlen lassen. Unter die andere Hälfte der Biskuitmasse das Kakaopulver ziehen und daraus auf die gleiche Weise einen dunklen Biskuitboden backen.

Inzwischen für die Creme die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. In einer Edelstahlschüssel Eier und Eidotter mit Zucker und Vanillemark zuerst über dem warmen Wasserbad warm, dann auf einem kalten Wasserbad kalt schlagen.
Obers mit dem Vanillezucker halbsteif schlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Amaretto erwärmen, die Gelatine ausdrücken und im warmen Amaretto unter Rühren auflösen. Zuerst nach und nach einige EL Eierschaummasse unter die aufgelöste Gelatine rühren, dann die Gelatinemischung unter die Eierschaummasse rühren. Zuletzt Schlagobers unterziehen.

Aus 75 g feinem Zucker und 75 ml Wasser einen Sirup kochen und abkühlen lassen. Den Rum untermischen und den Sirup in eine flache Schale füllen. Einen Tortenring auf eine Kuchenplatte stellen, den dunklen Biskuitboden hineinlegen und mit etwas Rumsirup beträufeln. Etwa 2 cm hoch Creme darauf verstreichen. Eine Schicht Biskottem mit der Zuckerseite zu zwei Dritteln kurz in den Sirup tauchen, auf der Torte verteilen und ebenfalls mit Creme bestreichen. Nochmals eine Schicht Biskotten tränken und auf der Creme verteilen. Die übrige Creme darauf verstreichen und den hellen Boden daraufsetzen. Die Torte mindestens 12 Stunden, am besten über Nacht, kühl stellen. Am nächsten Tag zum Überziehen Schlagobers mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Torte damit rundherum überziehen, dabei etwas Vanilleschlagobers mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle als 8–10 Rosetten rundherum oben aufspritzen.

Die Biskotten halbieren und strahlenförmig auf die Torte setzen, dabei soll jeweils das äußere Ende schräg auf einer Obersrosette zum Liegen kommen. Mit Schokoladenspänen belegen und mit Staubzucker bestreuen. Nach Belieben den Tortenrand unten mit gerösteten Mandelblättchen garnieren.

malakoff torte