Ressort
Du befindest dich hier:

Sachspenden für Flüchtlinge in Traiskirchen

Du möchtest den Menschen in Traiskirchen helfen aber weißt nicht wie und womit? Zahlreiche Initiativen nehmen deine Sachspenden gerne entgegen und verteilen diese vor Ort.

von

Traiskirchen
© JOE KLAMAR/AFP/Getty Images

So erschreckend das Bild auch ist, das gerade in Traiskirchen von der Asylpolitik Österreichs gezeichnet wird, so wunderbar ist es doch, im Moment von so vielen Menschen zu hören, die einfach selbst in Aktion treten und privat versuchen zu helfen. Sie packen alle möglichen Sachspenden in ihr Auto und fahren zum Flüchtlingslager, um diese zu verteilen und einfach mit den Menschen vor Ort zu reden.

Aber all jene, die kein Auto besitzen oder vielleicht nicht soviel zu geben haben, aber dennoch ihren Beitrag leisten wollen, die können sich an die folgenden Adressen wenden.

Spenden bitte nicht mit Ausmisten verwechseln!

Gebraucht werden vor allem Nahrungsmittel, wetterfeste Schlafsäcke, Koffer mit Rollen oder große Sporttaschen, Schreibmaterialien, gut erhaltene Kleidung und Schuhe, Hygieneartikel, Handtücher oder Babynahrung - viele der privaten Initiativen geben genaue Informationen, was aktuell benötigt wird:

Die Bloggerin hinter Daria Daria hat sich in den letzten Tagen besonders für die Flüchtlinge in Traiskirchen eingesetzt und hat nun - um all die Anfragen, die ihr seitdem gestellt werden zu koordinieren - die Website Sachspenden für Traiskirchen online gestellt, wo ganz spezifisch angeführt wird, was aktuell gebraucht wird und wie und wo man seine Sachspenden innerhalb Wiens vorbeibringen kann.

Refugees Welcome to Austria sammelt ebenso Hygieneartikel und vieles mehr, die in den Lagerräumen von VICE Alps/Austria (Lothringerstraße 2, 1040 Wien) abgegeben werden können. Darüber hinaus werden auch gemeinsame Fahrten nach Traiskirchen organisiert. Was gebraucht wird und mehr Infos dazu findest du auf deren Facebook-Seite.

Auf der Website Die schweigende Mehrheit sagt JA werden Spenden für Hygieneartikel, Verbandsmaterial und Medikamente (beispielsweise Schmerzmittel, Hustensaft oder Sonnencreme) koordiniert.

Happy.Thank you.More Please!!! hat ebenso eine ständig neu aktualisierte Liste mit Dingen, die dringend benötigt werden. Derzeit ist vor allem Regenschutz gefragt sowie Isomatten, Zelte oder Wasserkocher. Die Initiative nimmt am Donnerstag und Freitag von 14 bis 19 Uhr sowie Samstag von 11 bis 16 Uhr Spenden in der Berggasse 29 in 1090 Wien an.

Eine Bitte an alle, die selbst nach Traiskirchen fahren

Bitte stellt eure Spenden nicht einfach auf der Straße ab! Parkt mit eurem Auto nicht direkt beim Areal der Betreuungsstelle, sondern in eine der Seitengassen, wo die Menschen einzeln oder in kleinen Gruppen zu euch kommen. Sprecht mit den Leuten, was sie benötigen und übergebt dann die Sachen gezielt! Denn sonst bleiben viele Dinge vielleicht liegen und die Traiskirchner Bevölkerung klagt immer wieder über Müll auf den Straßen.

Wenn es schnell gehen soll

Spenden werden von 13 bis 18 Uhr beim Caritas-Spendenzelt in der Tribuswinkler Straße 4 in Traiskirchen entgegen genommen. Von 18 bis 19 Uhr können die Spenden beim Omni.Bus in der Otto-Glöckel-Straße 24 abgegeben werden. Außerhalb dieser Zeiten können Spenden in die "Carla"-Container neben dem Omni.Bus eingeworfen werden. Mehr Informationen unter: caritas.at

Traiskirchen
Traiskirchen
Traiskirchen
Thema: Report