Ressort
Du befindest dich hier:

Sängerin Nadja Benaissa gesteht ungeschützten Sex mit fünf Personen

„No Angels“-Sängerin Nadja Benaissa, 28, muss sich ab heute vor Gericht wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Darmstadt vor Gericht verantworten. Benaissa wird vorgeworfen 2004 einen Mann mit HIV infiziert zu haben. Laut Berichten soll sie bereits gestanden haben.

von

Sängerin Nadja Benaissa gesteht ungeschützten Sex mit fünf Personen

Am 11. April 2009 wurde die Sängerin vor einem Auftritt festgenommen. Zehn Tage muss sie in Untersuchungshaft verweilen. Der Verdacht: Nadja Benaissa soll einen Mann durch ungeschützten Sex mit dem AIDS-Erreger infiziert haben, obwohl sie von ihrer Ansteckung wusste.

Anklagepunkte
Die „No Angels“-Sängerin ist wegen gefährlicher Körperverletzung in fünf Fällen angeklagt. Der Musikerin wird ein Fall von gefährlicher Körperverletzung aus dem Jahr 2004 vorgeworfen, hinzu kommen noch vier Fälle von versuchter gefährlicher Körperverletzung aus den Jahren 2000 bis 2004. Benaissa soll mit drei Männern insgesamt fünfmal ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben, ohne sie zuvor über ihre HIV-Infektion in Kenntnis zu setzen. Einer der Männer soll sich bei ihr mit der Krankheit infiziert haben.

Das Gerichtsverfahren
Von diesem Montag an steht Benaissa in Darmstadt vor Gericht. Geplant sind fünf Verhandlungstage. Weil sie bei der ersten ihre vorgeworfene Tat im Jahr 2000 erst 17 war, muss sie vor einem Jugendgericht aussagen. Bei einer Verurteilung droht dem „Todes-Engel“ zwischen sechs Monate und zehn Jahre Haft.

Mediales Aufgebot
„Wir erwarten ein großes Interesse“, sagt der Sprecher des Amtsgerichts noch vor Start des Prozesses. Dadurch wird die Verhandlung auch im größten Gerichtssaal von Darmstadt von statten gehen. Es sind auch besonders hohe Sicherheitsvorkehrungen geplant.

„Wir sagen nichts“, so der kurze Kommentar vom Verteidiger Oliver Wallasch. „Vielleicht sagen wir etwas am ersten Prozesstag.“

Erste Aussagen
Benaissa soll Montag Vormittag gestanden haben, mit Männern trotz ihrer bekannten HIV-Infektion ungeschützten Sex gehabt zu haben. „Es tut mir aber von Herzen leid“, wird sie zitiert.

Der Angeklagten Benaissa geht der Prozess sehr nahe, wie ein Facebook-Eintrag verdeutlicht. Der Popstar schrieb: „Gott, steh mir bei und hilf mir, stark zu sein für meine Familie, lass mich für meine Tochter da sein. Hilf mir, dies alles durchzustehen.“

Thema: Sex & Erotik