Ressort
Du befindest dich hier:

SandandSuch.com - Ein Blog rund ums Thema Schlafen

Ein ganzes Drittel unseres Lebens schlafen wir. Und trotzdem... nur selten sprechen wir über unseren Schlaf. Der Blog sandandsuch.com macht Schlafgewohnheiten, Träume und Frühstück endlich zu einem richtigen Lifestyle-Thema!

von

Damien und Jaq aus Berlin

Damine & Jaq leben in Berlin. Sie brauchen viel Schlaf und lieben Frühstück!

© via sandandsuch.com

"Meine Freundin Jaq kann einfach überall schlafen. Sie ist wie eine Katze. Wenn ich manchmal bis 9 Uhr morgens in den Berliner Clubs auflege, finde ich Jaq schlafend hinter mir beim DJ-Pult unter lauter Jacken, die Leute einfach auf sie draufgelegt haben", erzählt der Fotograf und DJ Damien Vignaux auf dem Blog "Sand and Such". Es sind Geschichten wie seine, die man auf dem Blog findet. Geschichten, die alle eines gemeinsam haben: Sie handeln vom Schlafen. Verena Michelitsch, die Gründerin des Blogs kommt ursprünglich aus der Südsteiermark. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet sie aber als Grafikdesignerin in New York. Sie findet: "Schlaf ist ein wichtiges Thema, über das viel zu wenig gesprochen wird." Bei "Sand and Such" wird aber über noch viel mehr gesprochen, als nur übers Schlafen. Verena porträtiert Menschen in intimen Umgebungen, sie fragt nach Einschlafritualen, nach Träumen und was es bei den Leuten zum Frühstück gibt.

Für uns ist "Sand and Such" schon jetzt einer der coolsten Blogs, die wir seit langem gesehen haben. Ästhetisch, wie inhaltlich. Grund genug, um Verena selbst ein paar Fragen zu stellen.

Sand and Such - Blog zum Thema schlafen
Emily liebt ihr minimalistisches, weißes Schlafzimmer.
»Dabei ist Schlaf etwas richtig Cooles - man regeneriert sich, träumt von weirden Dingen...«

WOMAN: Ein Blog, der vom Schlafen handelt… klingt auf den ersten Blick langweilig. Wie kommt man auf die Idee so einen Blog zu starten?
Verena: Ich bin eines morgens in der U-Bahn gesessen auf dem Weg zur Arbeit und war komplett übermüdet, weil ich wieder einmal bis spät nachts gearbeitet habe und dann früh aufstehen musste. Es fiel mir schwer mich zu konzentrieren... Bin ich aber einmal früher ins Bett, so konnte ich nicht einschlafen. Wir schlafen ein Drittel unseres Lebens und reden eigentlich kaum darüber. Dabei ist Schlaf etwas richtig Cooles - man regeneriert, träumt von weirden Dingen und große Probleme sind am nächsten Morgen nicht mehr so schlimm.
Ich wollte eine Plattform kreieren, die das Schlafen und alles drumherum schätzt. Also erzählte ich Freunden davon und begann sie zu interviewen. Das erste Ziel für meinen Blog war es möglichst viel Einsicht in Schlafgewohnheiten anderer Menschen zu gewinnen. Einfach mal darüber zu reden...

WOMAN: Du bist von Graz nach New York gezogen. Eine Stadt die ständig in Bewegung ist. Wird man da schnell müde?
Verena: Man steht irgendwie unter Strom und bewegt sich in einem anderen Tempo. Bei der Arbeit aber auch einfach beim herumlaufen in der Stadt. Ich habe schon öfters von Besuchern aus der Heimat gehört, dass ich renne wie eine Wahnsinnige... obwohl's eigentlich Sonntag ist und wir gemütlich zum Brunch spazieren könnten...

Sand and Such - Blog zum Thema schlafen
Iris ist eine vegane Food-Bloggerin aus Graz, für die Frühstück außerordentlich wichtig ist.

WOMAN: Welche Geschichten erwarten einen auf sandandsuch.com?
Verena: Portraits von Menschen aus der ganzen Welt. Bis jetzt sind's 12 Interviews. Ich frage nach Schlafgewohnheiten, Ritualen, Frühstücksvorlieben, Träumen, und meistens bekomme ich auch Fotos von Orten an denen gerne gechillt oder geschlafen wird.
Nachdem ich Grafikdesignerin bin, spielt natürlich auch der ästhetische Part eine große Rolle. Ich bin neugierig wie Schlafzimmer eingerichtet sind und finde es spannend Leute in einem intimen Umfeld - wie dem Bett - zu porträtieren. Außerdem habe ich begonnen eigene Bettwäsche zu designen (als jahrelange Ikea-Bettwäsche-Käuferin hab ich mir gedacht das kann ich auch). Die Bettwäsche (und Deko-Pölster etc.) gibt's hier zu kaufen www.society6.com.

Sand and Such Bettwäsche von Verena Michelitsch

WOMAN: Auf deinem Blog porträtierst du Menschen aus der ganzen Welt. Woher kennst du die?
Verena: Angefangen habe ich mit Freunden und Bekannten. Viele Freunde sind selbst Kreative, deshalb findet man viele Fotografen, Künstler und Designer auf dem Blog. Mittlerweile habe ich schon eine gute Lesegemeinschaft und es schreiben mich diverse Leute an und fragen mich, ob ich sie interviewen kann, oder erzählen mir von alleine aus von ihren Schlafgeschichten.

Sand and Such - Blog zum Thema schlafen
Isa & Oliver leben in Wien. Sie beschreiben sich selbst als große Döser.
» Den Wecker hört man notfalls auch durch die Tür.«

WOMAN: Welche Schlaftipps hast du für uns?
Verena: Einen Tipp der mir EXTREM geholfen hat: Handyverbot im Bett/Schlafzimmer. Den Wecker hört man notfalls auch durch die Tür. Computer- und Handylicht haltet wach und hemmt die Melatoninbildung (Schlafhormon). Ich muss zugeben, dass ich aber auch ein Extremfall war und mein Handy das erste und letzte war, das ich vorm Einschlafen/Aufstehen gesehen habe.

WOMAN: Welche Themen wird es in Zukunft auf dem Blog zu lesen geben?
Verena: Ich starte bald eine Serie von Artikeln, die mehr wissenschaftlichen oder historischen Einblick zum Schlafen gibt. Außerdem möchte ich über Produkte schreiben. Vor kurzem hab ich erstmals in einen guten Daunenpolster, eine Decke und Matratze investiert und der Unterschied zu den herkömmlichen Plastikteilen war extrem. Darüber möchte ich berichten!

Sand and Such - Blog zum Thema schlafen
Das Bett von Rayan, dem Gründer des New Yorker Magazins "Hello Mister"

Tipp: Unbedingt in die erste "Sand and Such" Playlist reinhören - Beach Snooze auf Spotify!

Themen: Frühstück,
WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .