Ressort
Du befindest dich hier:

Igitt, dieses Beauty-Treatment brauchen wir nicht!

Es klingt absurd, dürfte aber wahr sein: Cate Blanchett verriet, dass ihre Kollegin Sandra Bullock für ihre Schönheit auf "Penis-Facials" setzt.


Igitt, dieses Beauty-Treatment brauchen wir nicht!
© 2018 Getty Images

Ganz ehrlich: Eigentlich würden wir diese Meldung nicht glauben und demnach auch nicht darüber berichten. Aber kurioserweise stammt sie aus einer glaubwürdigen Quelle. Niemand anderer als Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett erzählte in einem Interview mit der australischen "Vogue", dass ihre Filmpartnerin Sandra Bullock sie während der Dreharbeiten zum Movie "Ocean's 8" zu einem ganz besonderen Beauty-Treatment eingeladen habe: Einem "Penis Facial".

Was ist ein "Penis Facial"?

Yep. Den Namen hat Sandra Bullock für die Behandlung kreiert. "Ich dachte erst, dass einfach nur die Zutaten der Behandlung nach Sperma riechen," so Blanchett. Aber mitnichten. Bei der Behandlung wird ein Enzym namens Epidomal Growth Factor (EGF) verwendet. Dieses Enzym wird aus Zellen gewonnen, die den Vorhäuten von frischgeborenen koreanischen Säuglingen entnommen wird.

Okay, ja. Wir haben auch einen Würgreiz verspürt.

Dieses Vorhaut-Serum gibt es tatsächlich. Entnommen von Babies, die kurz nach der Geburt beschnitten werden. Die Stammzellen werden mittels einer Zentrifuge zum Extrakt verarbeitet. Tatsächlich bietet Beauty-Expertin Georgia Louise aus New York eine solche Behandlung an, nennt sie in ihrem Salon aber "The Hollywood EGF Facial". Stars wie Sandra Bullock behaupten, diesem Treatment ihre schöne Haut zu verdanken.

Cate Blanchett jedenfalls hat Sandys Einladung dankend abgelehnt...