Ressort
Du befindest dich hier:

Santorin, Naxos oder doch Mykonos?

Wenn sich bei uns daheim langsam die Blätter verfärben und der Herbst Einzug hält, blühen auf den Kykladen noch wochenlang die Bougainvilleen, und auch das Meer hat noch Badetemperatur. Beste Zeit also, die nur zweieinhalb Flugstunden entfernten Inseln einmal abseits der Touristenströme zu ent­decken und ein paar letzte Tage Sommer zu genießen.


Santorin, Naxos oder doch Mykonos?
© Werk

Vielfältig & bunt gemischt. Doch für welches „Island in the Sun“ soll man sich entschließen? Unser Tipp: Am besten gleich für drei! Für das romantische Santorin mit seinen malerischen Gässchen und den farbigen Stränden. Für das wilde, ausgeflippte Mykonos mit seinen hippen Clubs, Designerboutiquen und Jet-Settern. Und für das naturnahe Naxos mit seinen menschenleeren Stränden und den typischen Insel­tavernen der Einheimischen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN