Ressort
Du befindest dich hier:

Sarah Jessica Parker: Das sagt sie zu Kim Cattralls Attacke

Auf Instagram griff Kim Cattrall ihre einstige "Sex And The City"-Kollegin Sarah Jessica Parker hart an. Wie die nun auf die Attacke reagiert:

von

Sarah Jessica Parker: Das sagt sie zu Kim Cattralls Attacke
© 2009 Getty Images

Mobbing, Tränen, eiskalte Stimmung am Set: Nein, aus den ehemaligen "Sex And The City"-Stars Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker werden nach diesen Vorwürfen ganz sicher nie mehr Freundinnen.

Letzte Eskalation des Streits, der sich an den erst an- und dann wieder abgesagter Dreharbeiten eines neuen SATC-Teils entfacht hatte: Kim Cattrall kanzelte SJP via Instagram öffentlich ab. Diese hatte ihr angeblich nach dem Tod ihres Bruders kondoliert. Darauf postete Cattrall wutentbrannt: " "Lasse es mich SEHR klar sagen (wenn ich das bisher nicht deutlich genug getan habe): Du bist NICHT meine Familie. Du bist NICHT meine Freundin."

Nun äußerte sich Sarah Jessica Parker im "People"-Magazin zu der öffentlichen Attacke: "Es ist ein künstlich fabrizierter Streit, der so nie stattgefunden hat. Ich habe ihr eigentlich nie geantwortet. Und ich werde es auch jetzt nicht tun. Kim musste sagen, was sie sagen musste. Das ist ihr Privileg."

Auch von Cattrall in der Talkshow von Piers Morgen aufgebrachte Gerüchte, wonach das zerrüttete Verhältnis der Schauspielerinnen daran schuld sei, dass es keine SATC-Filme mehr geben werde, seien nicht korrekt. "Außer dass wir alle einigermaßen enttäuscht waren, weil Kim ihre Teilnahme am bereits fixierten Dreh abgesagt hat, wurde nie darüber gesprochen. Sie hat dann in der Talkshow einige sehr verletzende Dinge über mich gesagt. Das kam überraschend und war nicht in Ordnung."

Jetzt könne sie sich gemeinsame Dreharbeiten mit Kim Cattrall jedenfalls auch nicht mehr vorstellen.