Ressort
Du befindest dich hier:

Scarlett Johansson mit Fake-Undercut!

Zur Premiere des Films "Hitchcock" erschien Neo-Single Scarlett Johansson mit einer gewöhnungsbedürftigen Frisur: dem Fake-Undercut!


  • Scarlett Johansson mit eigenartigem Fake-Undercut bei der "Hitchcock"-Premiere.

    Bild 1 von 5 © woman.at
  • Auch das Kleid stauchte die 1,62 Meter-Schöhneit optisch.

    Bild 2 von 5 © woman.at

Eigentlich gilt Scarlett Johansson als stilsicher : Immer elegant, immer trendy und unglaublich sexy. Umso überraschter sind wir angesichts der sonderbaren Frisur, mit der Scarlett zur Premiere ihres neuen Films "Hitchcock" (die Biographie des berühmten Regisseurs) erschien. Von vorne sah der Look ja noch recht passabel aus: Die Haare fallen auf der einen Seite lockig herab, auf der anderen Seite sind sie streng zurückgebunden. Doch die Seitenansicht sieht nur mehr halb so schön aus.

Scarlett Johansson: Gewöhnungsbedürftige Frisur

Nun gilt der sogenannte Fake Undercut (hier die Anleitung zum Selbermachen) als absolute Trendfrisur – am Red Carpet ist er jedoch gewöhnungsbedürftig. Zumal Scarlett ganz offensichtlich den Haaransatz wieder nachfärben sollte – und auch die kahlen Stellen, die durch die Flechtfrisur entstehen, sehen wenig attraktiv und ungepflegt aus. Sehr speziell war auch Johanssons Outfit: Das kurze Kleid in Schwarz mit schillernden grünen Stickereien staucht die 1,62 Meter kleine Schauspielerin – und auch die Riemchen-Heels verkürzen das Bein optisch.