Ressort
Du befindest dich hier:

Scarlett Johansson sprach zum ersten Mal über Foto-Skandal

Im vergangenen Jahr fiel Scarlett Johansson einem Hacker zum Opfer, der in ihren persönlichen E-Mail-Account hineingelang und Nacktbilder stahl, die sie von sich selbst gemacht hatte. Nun hat die Schauspielerin zum ersten Mal über den Vorfall gesprochen.


Scarlett Johansson sprach zum ersten Mal über Foto-Skandal

Im Interview mit dem Stylist Magazin sagte Scarlett: "Es war wirklich schrecklich, ich fühlte mich absolut verletzt. Mir war nicht wirklich bewusst, wie verletzlich wir alle sind. Es sind nicht nur Berühmtheiten, es sind alle Arten von Menschen, die nicht gefragt werden ob sie in die Öffentlichkeit wollen. Gehackt zu werden machte mich viel verletzlicher als ich mir je hätte vorstellen können. Ich konnte es nicht verstehen."

Mittlerweile wurde Christopher Chaney, 35, aus Florida verhaftet, der verdächtigt wurde Scarletts Account gehackt zu haben.

"Eine Zeit lang dachte ich, dass das jemand sein musste den ich kannte, der die Bilder von mir postete und das machte mich ziemlich paranoid.
Ich betrachtete alle meine Freunde, die ich seit 20 Jahren kenne und fragte mich, wer der Verräter war. Als ich dann herausfand, dass es keiner meiner Freunde war, war es eine große Erleichterung für mich", so die Schauspielerin.