Ressort
Du befindest dich hier:

Schauspielerin Halle Berry will ihrem Ex vorerst Umgang mit Tochter verbieten

Im Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter entscheidet möglicherweise nächste Woche ein Gericht, ob dem Ex-Freund von Hollywoodstar Halle Berry vorerst der Umgang mit dem Kind untersagt wird.


Schauspielerin Halle Berry will ihrem Ex vorerst Umgang mit Tochter verbieten

Richter Scott Gordon verschob eine Entscheidung zu der Frage bis zur Rückkehr eines mit der Trennung von Berry und Gabriel Aubry befassten Kollegen am kommenden Montag. Die Schauspielerin will Medienberichten zufolge gerichtlich erwirken, dass ihrem Ex der Kontakt zu der Tochter verboten wird, bis die Ermittlungen zu einem offenbar tätlichen Vorfall abgeschlossen sind.

Die Nanny der fast vier Jahre alten Nahla wirft Aubry vor, sie in der vergangenen Woche heftig gestoßen zu haben, als sie gerade das Kind des Paares auf dem Arm gehabt habe. "Der Stoß war so stark, dass ich mit Nahla auf dem Arm hingefallen wäre, wenn mich nicht eine Wand aufgehalten hätte", gab das Kindermädchen Alliance Kamdem vor Gericht in einer eidesstattlichen Erklärung zu Protokoll. Aubry habe sie bereits seit ihrer Einstellung im Juni mehrfach verbal angegangen. So habe er ihr vorgeworfen, eine "Spionin" zu sein und "jedes Wort" von ihm weiterzugeben.

Halle Berry ist Medienberichten zufolge inzwischen mit dem französischen Schauspieler Olivier Martinez verlobt. Die 45-jährige Oscar-Preisträgerin war bereits mit dem Baseballspieler David Justice und dem Sänger Eric Benet verheiratet.

(apa/red)