Ressort
Du befindest dich hier:

Bekommt man von Schlafmangel wirklich Falten?

Wer wenig schläft, der sieht am nächsten Tag alt aus. Doch woran liegt das? Und altert die Haut bei Schlafmangel tatsächlich schneller?

von

Schlafmangel verursacht Hautalterung

Na, wieder zu wenig geschlafen?

© istockphoto.com

Jeder von uns kennt das: Am Vorabend ist es mal wieder spät geworden. Am nächsten Tag wacht man mit Augenringen-, Schwellungen und Fältchen auf. Man sieht also eindeutig älter aus. Doch wie sieht es mit langfristigem Schlafmangel aus? Entstehen so wirklich dauerhafte Falten?

Ein Erwachsener Mensch braucht nach heutigen wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen mindestens 7 Stunden Schlaf täglich. Bei manchen sind es 8, bei manchen sind nur 6. Doch eines steht fest: Schlafmangel ist ungesund und macht alt.

In einem Experiment wird gezeigt, wie Frauen und Männer in 20 Jahren aussehen, wenn sie jetzt zu wenig schlafen. Denn laut den Experten hat der Schlafmangel Langzeitfolgen. Die Falten und erschlaffte Gesichtsmuskulatur ist dann erst in 10, 20 oder 30 Jahren zu sehen.

Wie entstehen Augenringe?

Wenn wir wenig schlafen, kommt es zu einem Lymphstau rund um die Augen. Körperflüssigkeiten werden nicht oder nur unzureichend abtransportiert und die Haut rund um die Augen ist geschwollen und dunkel.

Plötzlich Augenringe: Die Ursachen!

Wie entstehen Falten?

Im Schlaf werden besonders viele Wachstumshormone ausgeschüttet. Diese sorgen für Zellerneuerung, Muskelaufbau und Fettverbrennung. Wer wenig schläft, verhindert die Ausschüttung dieser Hormone. Deswegen verliert die Haut an Spannkraft und wird dünner. Es kommt zu tief sitzenden Falten.

Warum bekomme ich Pickel?

Bei Schlafmangel wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, das für Hautirritationen, Übergewicht und Pickel verantwortlich ist. Wer dauerhaft wenig schläft, wird es sofort an der Problemhaut merken.

Pickel ausdrücken Sucht

Erholsamer Schlaf von mindestens 7 Stunden (besser noch 8 oder 9) ist deswegen das beste Anti-Aging-Mittel. In 10 oder 20 Jahren wirst du den Schlafmangel nämlich bereuen.

Dieses Video könnte dich interessieren:

© Video: WOMAN