Ressort
Du befindest dich hier:

Schlafstörungen: Das solltest du abends niemals essen!

Du hast Probleme beim Einschlafen oder bist nachts ganz unruhig? Diese Lebensmittel könnten Schuld daran sein!

von

Schläfstörungen vom falschen Essen

Die Ursache für Schlafstörungen könnte eine falsche Ernährung sein!

© istockphoto.com

Die momentane Hitze macht uns sowieso zu schaffen. Vor allem nachts fällt es schwer zur Ruhe zu kommen... wer dann noch das Falsche isst, hat keine Chance auf einen ruhige, erholsamen Schlaf. Wenn du unter Schlafstörungen leidest, solltest du folgende Dinge lieber nicht essen:

1. Fettiges Essen

Der Magen muss fettige Nahrungsmittel lange verdauen und hält dich so wach. Dazu gehören aber nicht nur Pizza oder Burger, sondern auch gesunde Fette, wie Avocado oder Nüsse.

2. Zuckerhaltige Lebensmittel

Süßigkeiten können den Zuckerspiegel erhöhen und so den Schlaf stören. Dasselbe gilt für Nahrungsmittel mit vielen Kohlenhydraten.

heidelbeermuffins

3. Eiweiß

Rotes Fleisch ist eine schlechte Wahl, da es auch viel Fett hat. Besser ist magerer Geflügel-Schinken oder Fisch.

4. Scharfe Gewürze

Scharf gewürztes Essen vor dem Schlafen kann Sodbrennen verursachen. Auch zu viele Gewürze können dich vom Schlaf abhalten. Daher abends lieber milde Speisen genießen.

5. Alkohol

Alkohol steckt voller Kohlenhydrate und erhöht den Blutzuckerspiegel. Deswegen lieber nicht übertreiben, wenn man morgens raus muss!

Vor dem Schlafengehen besser nicht mehr als 200 Kcal zu sich nehmen. Probiere es zum Beispiel mit einer Ofenkartoffel oder gedünstetem Gemüse.