Ressort
Du befindest dich hier:

Schlank-Gerüchte im Wahrheits-Check

Kann man im Schlaf schlank werden? Macht Schwarz schlank – und Streifen tragen auf? Die Schlank-Gerüchte im Wahrheits-Check.

von

Schlank-Gerüchte im Wahrheits-Check

Schwarz macht schlank!

Fakt ist: Schwarz reflektiert nicht. Unser Auge registriert den Schatten, den Wölbungen auf weißen oder farbigen Kleidern hinterlassen und meldet diesen in 3D ans Hirn. Nicht so bei Schwarz. Also: Kein Schatten, keine stark sichtbaren Pölsterchen. Nur leider gilt dies nicht für den Bierbauch oder einen zu runden Po – diese können auch durch schwarze Kleidung nicht völlig kaschiert werden. Wer sich ganz in Schwarz kleidet, hinterlässt außerdem einen etwas düsteren Eindruck. Deshalb: Schwarz für Problemzonen reservieren und mit frischen Farben kombinieren – so kommt Pepp und Abwechslung ins Outfit.

Wird man im Schlaf schlank?

Wahr. In den Stunden zwischen Einbruch der Dämmerung und dem Morgengrauen spielen sich im Körper zahlreiche Vorgänge ab, die sich auf der Waage zu Buche schlagen. Fehlender Schlaf schwächt den Spiegel stoffwechselanregender und stärkt hungerfördernde Hormone. Allerdings: Es geht hier nicht um gravierende Kilo-Verluste! Eine reine Schlaf-Diät gibt es (leider) nicht.

Machen Muster dicker?

Wer ein großes Dekolleté mit Strass-Applikationen, Rüschen und wilden Farbmustern im Brustbereich auf Shirt oder Bluse präsentiert, braucht sich nicht zu wundern, wenn dort alle Blicke hängen bleiben. Denn Muster stechen natürlich ins Auge. Sollte man also auf sie verzichten? Nein. Wenn man sie gescheit einsetzt, können sie der Figur sogar schmeicheln. So kombiniert man richtig: Tragen Sie eine gemusterte Bluse zu einem schwarzen Sakko. Die Prints strecken in diesem Fall optisch.

Lassen High Heels die Beine länger wirken?

Ja. Die Haltung wird aufrechter, die Beine optisch verlängert. Vor allem lange und unten gerade oder ausgestellte Hosen in Kombination mit High Heels erhöhen den Effekt. Tipp: Besonders mit Highheels im Nude-Look sind Sie im Sommer bei Rock- und Hosenlängen gut aufgestellt. Aber: Klobige Schuhe oder T-Strap-Modelle kürzen das Bein eher, als es zu verlängern.

Tragen Streifen auf?

Hier gibt es eine simple Regel: Längsstreifen lassen schlanker wirken, Querstreifen tragen auf. Tipp: All over im Streifenlook verwirrt das Auge!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.