Ressort
Du befindest dich hier:

Schlanke Arme mit Pilates

Du spürst beim Winken ein verdächtiges Schlackern? Damit ist jetzt Schluss! Wir verraten dir, wie du schlaffe Hautfalten in schlanke und straffe Arme verwandelst.

von /

Schlanke Arme mit Pilates
© NewMoove

Auch wenn im Moment noch nicht an T-Shirts und Tops zu denken ist – der Sommer kommt schneller als du denkst! Luftige Oberteile mit kurzen Ärmeln lenken den Fokus verstärkt auf unsere Arme. Diese sollten dann natürlich schlank und definiert statt dick und schlaff daherkommen. Mit unseren Tipps realisierst du dein Ziel noch rechtzeitig zu den ersten warmen Tagen – und keine Angst: Nur weil du deine Arme trainierst, heißt das nicht, dass du in zwei Wochen aussiehst wie Popeye.

Bizepskiller Büro. Gerade bei Frauen, die im Büro lediglich Tastatur und Maus bedienen müssen, werden die Armmuskeln im Alltag wenig beansprucht. Abhilfe schaffen gezielte Übungen, die das hängende Gewebe kräftigen: Dafür eignet sich beispielsweise unser Pilates-Workout besonders gut. Dieses ganzheitliche Training beansprucht und aktiviert die Tiefenmuskulatur mithilfe des eigenen Körpergewichts – ganz ohne kiloschwere Hanteln und viele Hilfsmittel.

© Video: NewMoove

Du möchtest auch schlanke Arme? Dann teste diesen oder 300 weitere Fitness-Kurse beim führenden Online Fitness-Studio NewMoove, ganz einfach bei dir zu Hause, jetzt 1 Woche gratis unter newmoove.com.

Abwechslung heißt das Zauberwort. Die immer gleiche Trainingsroutine ist langweilig und wenig effektiv obendrein. Wenn du mehr Variabilität in dein Workout integrierst, setzt du den Muskeln ständig neue Reize, die sie zum Wachstum animieren. Probiere also ruhig öfter etwas Neues aus! Wie wäre es zum Beispiel mit Boxilates? Die schweißtreibende Kombination aus Pilates und Boxing-Moves kurbelt die Fettverbrennung an und beansprucht deine Armmuskulatur. Alternativ kannst du dich auch an Liegestützen oder leichtem Kurzhantel-Training versuchen. So sind schlanke Arme nicht mehr weit!

Unerlässlich: Pausen. Wer Muskeln aufbauen will, sollte auch mal relaxen? Ja, richtig gehört! Wer jeden Tag trainiert, schadet seinem Körper eher, als dass er ihn kräftigt. Muskeln brauchen Ruhephasen, in denen sie sich an die neu gesetzten Trainingsreize anpassen können. Erst dann werden das Gewebe repariert und neue Zellen gebildet. Deshalb gilt: Nach jedem intensiven Workout solltest du dir einen Tag Pause gönnen.

Outdoortraining als Ergänzung. Starke und schlanke Arme können dir auch im Alltag nützlich sein. Schließlich sehen deine Arme nicht nur definierter aus, sondern du kannst dank deiner neu erworbenen Muskeln auch ganz schön zupacken! Kräftige Arme eröffnen dir außerdem auch vielfältige Outdoor-Sportmöglichkeiten: Ob Schwimmen, Handball oder Klettern – diese Sportarten machen mit Power in den Armen gleich doppelt Spaß. Im Umkehrschluss sorgen sie auch dafür, dass deine Muskeln weiter wachsen. Der Sommer kann also kommen!

Du bist neugierig geworden? Dann teste über 300 Kurse jetzt eine Woche gratis. Melde dich bei unserem Partner NewMoove unter newmoove.com an und trainiere ganz einfach zu Hause vor deinem Fernseher, PC oder Tablet.

Themen: Fitness, Workout