Ressort
Du befindest dich hier:

Schnelles Essen macht schneller wieder hungrig

Wer langsamer und mit mehr Genuss speist, der oder die fühlt sich schneller satt, bleibt auch länger satt und nimmt insgesamt nicht soviel Kalorien zu sich.

von
Kommentare: 0

schnell essen
© Thinkstock

Manchmal muss es eben schnell gehen: Der Hunger ist schon groß, die Zeit zwischen zwei Meetings ist knapp und daher schlingen wir mit beachtlicher Geschwindigkeit irgendetwas in Griffweite hinunter. Aber genau auf diese Weise haben wir schon viel zu bald erneut Appetit.
Essen wir jedoch langsamer, mit genüsslichen Pausen statt großen und gierigen Schlucken, bleiben wir länger satt und nehmen auch insgesamt weniger Kalorien zu uns.

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie, die aktuell im Journal of the Academy of Nutrition and Dietetics veröffentlicht wurde. Hierfür wurden 70 Teilnehmende an 2 verschiedenen Tagen zum Essen eingeladen. Bei einer Mahlzeit bat man die Speisenden, sich vorzustellen, sie hätten alle Zeit der Welt, zwischendurch das Besteck nieder zu legen, kleine Bissen zu nehmen und diese gut zu kauen. Beim nächsten Dinner allerdings wurde unter Zeitdruck gespeist, man sollte schnell kauen und gleich große Bissen zu sich nehmen.

Bei der ersten, der langsamen Variante tauchte bei sämtlichen Partizipienten und Partizipientinnen kaum ein Hungergefühl nach 60 Minuten auf, im Gegensatz zum wortwörtlichen Fast Food. Darüber hinaus fühlten sich die Teilnehmenden nach dem langsamen Mahl weitaus gesättigter, als nach dem raschen und nahmen am restlichen Tag weniger Kalorien zu sich. Die logische Schlussfolgerung: Bitte mehr Genuss beim Essen - schließlich schmeckt's dann weitaus mehr und lässt uns auch noch schlank bleiben!

Thema: Diät