Ressort
Du befindest dich hier:

Schnulzige Filme tun der Beziehung gut!

Gerade eine Beziehungskrise? Dagegen könnten romantische Liebesfilme helfen, meinen Forscher. Diese Filme tun der Liebe gut!


Ghost Kuss-Szene
© Screenshot vom Film "Ghost"

Romantische Filme können tief sitzende Probleme in einer Partnerschaft besänftigen und sogar lösen, wie Forscher der University of Rochester herausgefunden haben. Das gemeinsame Schauen von romanischen Komödien hat demnach einen vergleichbaren Erfolg wie Paartherapien.

Klischees vermeiden

"Mit Filmen erreicht man Therapieerfolge, denn sie rufen dazu auf, Konversationen zu starten. Das hilft Paaren dabei, Prioritäten neu zu setzen", erklärt Studienautor Ronald Rogge, Professor der klinischen Psychologie. Besonders wichtig sei dabei aber auch, sich nicht nur auf Klischee-Filme festzulegen. Es sei ermüdend, wenn immer bloß der Mann die Frau erobere. Gegensätze eigneten sich besonders gut, um für neuen Gesprächsstoff zu sorgen.

Der "ideale" Film für die Paartherapie erzählt die Geschichte über ein Paar, das schon eine ganze Weile zusammen ist und dann plötzlich beginnt, mit der alltäglichen Routine Probleme zu bekommen. Hier ist besonders der Effekt des Selbsterkennens wichtig, denn wenn sich ein Charakter oder sogar gleich mehrere Personen genauso verhalten, wie man selbst, öffnet dies neue Wege der Diskussion im echten Leben. Film-Tipp: Tatsächlich... Liebe (love actually)

Neue Ansichten gewinnen

Filme zeigen laut den Wissenschaftlern außerdem oft Optionen auf, die Paare in schweren Zeiten nicht in Erwägung gezogen hätten. Somit ist das bewusste und unbewusste Denken über Filme oftmals erfolgreicher als eine Therapie mit ganz anderen Ansätzen in der Behandlung, so die Experten abschließend.

Top 10 Filme für Pärchen:

- The Notebook
- Casablanca
- Schlaflos in Seattle
- Tatsächlich... Liebe
- P.S. Ich liebe dich
- Titanic
- Ghost
- Harry und Sally
- Und dann kam Polly
- Vergiss mein nicht