Ressort
Du befindest dich hier:

Schön im Schlaf: 8 tolle Tricks!

Schön im Schlaf? Ist ganz einfach umsetzbar. Wir verraten dir acht tolle Beauty-Tricks, mit denen du tatsächlich schlafend hübscher wirst.

von

Schön im Schlaf: 8 tolle Tricks!

Nur nur dein Geist braucht Erholung – auch deine Schönheit

© Thinkstock/Pixland

Wie wichtig Schlaf für die Gesundheit ist, das sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Auch, dass eine Stunde Schlaf mehr bereits gewaltige Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hat.

Im Schlaf kann sich die Haut regenerieren

Tatsächlich ist Schlaf auch ein echtes Beauty-Elixier: Denn im Schlaf wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das dafür sorgt, dass sich unsere Haut regenerieren kann. Wenn wir zu wenig schlafen oder die Tiefschlafphase gestört ist, die für die Ausschüttung des Hormons am wichtigsten ist, macht sich das sofort bemerkbar: Die Haut wird dünner, es kommt zur Faltenbildung.

Daher lassen sich auch aus kosmetischer Sicht Vorkehrungen treffen, die für eine optimale Regeneration der Haut - und damit für einen perfekten Schönheitsschlaf - sorgen:

1

Kissenbezug aus Seide oder Satin. Diese beiden Materialien mildern Falten und feine Linien im Gesicht, da sie weniger Reibung zwischen Haut und dem Kissenbezug verursachen. Seide verhindert auch noch einen anderen unschönen Haar-Effekt: Das sogenannte "Vogelnest", das sich bei unruhigen Schläfern durch die nächtliche Bewegung bildet und zu Haarbruch führen kann.

2

Schlaf auf dem Rücken. Apropos Falten: Wer sie vermeiden möchte, schläft auf dem Rücken. Dermatologen haben festgestellt, dass sich durch den Druck des seitlichen Liegens tiefere Linien im Gesicht einprägen (verstärkt natürlich auf jener Seite, die man als Schlafposition bevorzugt). Wenn du morgens unter geschwollenen Augen leidest, solltest du ein zusätzliches Kissen unterlegen. Denn je flacher du liegst, desto weniger kann die Lymphflüssigkeit abfließen.

3

Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit! Für einen taufrischen Look in der Früh solltest du eine Anti-Aging-Nachtcreme mit Hyaluronsäure verwenden (etwa das neue Hyaluronserum von Susanne Kaufmann organic treats). Der Wirkstoff glättet die Falten, führt der Haut Feuchtigkeit zu und polstert sie regelrecht auf. Beauty-Experten empfehlen zusätzlich, vor dem Schlaf Lippenbalsam und Wimpernserum aufzutragen. Diese Produkte können während des Reparaturzyklus der Haut besser einwirken.

4

Kissenbezug wechseln. Kissen sind wahre Bakteriennester. Deshalb die Bezüge möglichst häufig waschen und tauschen (mindestens einmal pro Woche) – wer will schon acht Stunden lang sein Gesicht auf Bakteriennest betten? Wenn du nicht so viele Bezüge besitzt oder zum Waschen kommst: Das Kissen immer wieder drehen, damit du auf der "sauberen" Seite liegst.

5

Stell' dir einen Luftbefeuchter ins Zimmer. Feuchtigkeit ist das Schönheitsmittel Nr. 1 für unsere Haut. Da wir im Schlaf aber aus verständlichen Gründen nicht literweise Wasser in uns hineinschütten können, schafft ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer für Ausgleich. Besonders wichtig ist er im Winter, wenn die Heizungsluft unsere Haut zusätzlich austrocknet.

6

Meide salziges Essen und Alkohol vor der Bettruhe. Alkohol dehydriert den Körper – um das zu kompensieren, sammelt sich die natürliche Flüssigkeit in ihren körpereigenen Depots. Etwa unter den Augen.. (also wo frau sie auf keinen Fall braucht). Einen ähnlichen Effekt hat stark gesalzenes Essen. Warst du auf einer Abendveranstaltung und konntest weder dem Glas Chardonnay noch zu den Chips widerstehen: Versuch' den Doppelte-Kissen-Trick (siehe Punkt 2).

7

Binde dein Haar hoch (aber nicht zu fest!). Das natürliche Fett deiner Haare kann zu Unreinheiten im Gesicht führen – es ist also nicht die dümmste Idee, dein Haar über Nacht aus dem Gesicht zu binden. Verwende dafür allerdings kein enges Gummiband, das du fest um deine Mähne wickelst. Damit riskierst du Haarbruch. Wickle stattdessen einen (Seiden-)Schal um deinen lockeren Pferdeschwanz.

8

Reinigung vor dem Schlafengehen. Das Um und Auf schöner Haut: Gründliche Gesichtsreinigung vor der Bettruhe. Wenn man sich nicht gründlich abschminkt und die Haut säubert, verstopfen die Poren. Der Talgabfluss ist nicht gesichert. Die Folge: Pickel und unreine Haut.

Thema: Pflege