Ressort
Du befindest dich hier:

Schön am Strand

Hat es mit der Bikini-Diät nicht rechtzeitig geklappt? Kein Grund im XXL-Shirt am Strand zu liegen! Wir zeigen Ihnen Tipps und Tricks, um auch mit etwas zu viel Hüftgold im Bikini umwerfend auszusehen!


Schön am Strand
© Thinkstock

Keep on smiling

Strahlen Sie mit der Sonne um die Wette! Nichts ist so schön, wie ein strahlendes Lächeln und eine Portion gesundes Selbstbewusstsein. Genießen Sie die Sonne oder hören Sie Ihre Lieblingsmusik mit einem MP3-Player. Wenn man glücklich ist, hat man sofort eine entspannte, wunderschöne Ausstrahlung.

Bewahren Sie Haltung

Sitzt man mit gekrümmtem Rücken und hängenden Schultern auf seinem Strandplätzchen, wölbt sich sogar bei den dünnsten Frauen ein kleines Bäuchlein. Nebenbei schadet eine schlechte Haltung auch noch der Wirbelsäule. Also: Bauch rein, Brust raus – und man sieht schon locker 3 Kilo leichter aus!

Selbstbräuner benutzen

Leicht gebräunte Haut lässt den Körper schlanker erscheinen. Kleine Unregelmäßigkeiten und Cellulite sind nicht so stark sichtbar. Also entweder in der Sonne mit UV-Schutz bräunen lassen oder ab und zu Selbstbräuner benutzen. Schon sieht man knackiger aus!

Passenden Bikini wählen

Wählen Sie einen Bikini, der zu Ihrer Figur passt. Zum Beispiel: Bei wenig Oberweite sind gemusterte Push-up Oberteile oder gefütterte Triangel-Bikinis perfekt, um mehr Dekolletée zu zaubern. Bei einem großen Po eher keine Hotpants-Höschen tragen, sondern besser zu normal geschnittenen schlichten Höschen greifen. Ein kleines Bäuchlein kaschieren Badeanzüge sehr gut. Generell gilt aber: Fühlen Sie sich in Ihrem Bikini wohl, dann strahlen Sie das auch aus!

Schuhe mit Absatz

Ein kleiner Absatz macht die Beine optisch schlanker und den Po knackiger.

Pareos umbinden

Pareos sind Tücher, die man sich auf verschiedene Arten um den Körper binden kann. Also perfekt für den Strand. Wenn Sie mit Ihrem Po unzufrieden sind, wickeln Sie das Tuch einfach um die Hüfte. Wenn Sie Ihren Bauch nicht so sehr mögen, wickeln Sie sich das Tuch um den Körper bis zur Brust. Wie man die Tücher verknoten kann, finden Sie in dem verlinkten Artikel ein paar Zeilen oberhalb.

Redaktion: Julia Schießwohl